Router

Lancom: 1781EW mit Gigabit Ethernet und WLAN

Mit dem 1781EW stellt Lancom Systems das neueste Mitglied der Lancom 1781 Router-Familie vor. Gleichzeitig ist es das erste WLAN-Modell dieser Serie. Wie alle Geräte der neuen Router-Generation basiert er auf einer leistungsfähigen Hardware-Plattform mit vielfach größerem Speicher und schnellerem Prozessor. Dies gewährleistet, dass die von Lancom kostenlos bereitgestellten LCOS-Updates auch noch in Zukunft eingespielt werden können.

Lancom: 1781EW mit Gigabit Ethernet und WLAN

© Lancom

Lancom: 1781EW mit Gigabit Ethernet und WLAN

Der Lancom 1781EW verfügt über ein integriertes 300 Mbit/s WLAN Funkmodul, das bedarfsweise im 2,4 oder 5 GHz Frequenzbereich funkt. So können WLAN-Clients mit 802.11n eingebunden werden. Des Weiteren verfügt der Router über einen integrierten Gigabit-Ethernet-Port als WAN-Schnittstelle zum Anschluss an ein beliebiges VDSL-, ADSL-, SDSL- oder Kabel-Modem für den Internetzugang. Im Bedarfsfall lässt sich das Gerät auch hinter einen vom Provider zur Verfügung gestellten Router schalten. Dank des neuen Green-Gigabit-Ethernet-Switch und des lüfterlosen Designs soll der 1781EW wenig Strom verbrauchen.Vier frei konfigurierbare Ports können beliebig eingerichtet werden. Load-Balancing über bis zu vier WAN-Anbindungen ermöglicht die gleichzeitige Nutzung mehrerer Internetanschlüsse zur Steigerung der Gesamtbandbreite. Dank High-Speed USB 2.0 Port lassen sich USB-Geräte, wie zum Beispiel Drucker oder Speichermedien sowie ausgewählte Mobilfunk-Sticks als Backup für den Internetzugang an den Router anschließen. ARF und Multi-SSID erlauben bis zu sechzehn virtuelle Netze mit eigenen Eigenschaften für DHCP, DNS, Routing und Firewall in LAN und WLAN, die voneinander abgegrenzt sind. Bei Bedarf kann das Netzwerk somit flexibel unterteilt werden, beispielsweise zur getrennten beruflichen und privaten Nutzung.Der Lancom 1781EW unterstützt alle aktuellen Security-Standards für den sicheren Aufbau von WLANs. Zusätzlich schützt eine Stateful Inspection Firewall das Netzwerk vor Angriffen aus dem Internet. Der Router ist ab November für 629,- Euro (netto) verfügbar. Das Gerät bietet serienmäßig 5 IPSec-VPN-Kanäle, die sich mit einer Zusatzoption auf 25 Kanäle aufstocken lassen. Optional kann ein datenbankbasierter Internet-Content-Filter für bis zu 100 User und eine Public-Spot Option für den Betrieb von öffentlichen WLAN-Zugängen freigeschaltet werden.

Mehr zum Thema

AVM präsentiert auf der IFA 2014 mehrere neue Geräte für das Heimnetzwerk.
AVM auf der IFA 2014

Auf der IFA 2014 wurden neben dem neuen WLAN-Router Fritzbox 3490 der Powerline-Adapter 1000E sowie weitere WLAN-Repeater und mehr präsentiert.
WLAN-Router von D-Link
WLAN knacken

WLAN-Router von D-Link haben eine Schwachstelle im WPS-Algorithmus. Damit können sich Angreifer leicht in ein fremdes Drahtlosnetzwerk einklinken.
Netgear-Router
Schwere Sicherheitslücke

Besitzer bestimmter Netgear-Router sollten die Fernwartung deaktivieren. Ein Fehler in einer Schnittstelle erlaubt einen unautorisierten Zugriff via…
Fritzbox Telefonie
Probleme mit Sprachverbindungen

AVM hat ein Firmware-Update für die Fritzbox 7490 freigegeben. FritzOS 6.24 behebt Probleme bei Sprachverbindungen und steht zum Download bereit.
Fritzbox 6590 Cable und Fritzbox 6490 Cable
Fritzbox 6590 Cable und 5490

Router-Spezialist AVM hat auf der Fachmesse Anga Com in Köln zwei neue Fritzbox-Modelle vorgestellt: Die Fritzbox 6590 Cable für den Kabelanschluss…