Patch Day Mai

Kritische Lücken in Office und Windows

Für den Update-Dienstag am 8. Mai hat Microsoft sieben Security Bulletins in Aussicht gestellt, von denen drei als kritisch eingestuft sind. Insgesamt sollen 23 Sicherheitslücken in Windows und Microsoft Office beseitigt werden. Hinzu kommen noch einige Killbits für ActiveX.

image.jpg

© Hersteller/ Archiv

Im Monat Mai stehen bei Microsoft Sicherheits-Updates für die hauseigenen Office-Pakete im Mittelpunkt. In vier der sieben für kommenden Dienstag angekündigten Security Bulletins sollen es um Schwachstellen in Office gehen. Eines der Bulletins ist sogar als kritisch eingestuft und soll mindestens eine kritische Lücke in Word 2003/2007 für Windows sowie Office 2008/2011 für Mac behandeln.Weitere Office-Lücken verteilen sich über drei andere Bulletins, deren Risikostufe jedoch niedriger ist. Eine Ausnahme davon bildet das vorläufig so genannte "Bulletin 2". Es behandelt an sich kritische Lücken in Windows, betrifft jedoch auch alle noch unterstützten Office-Versionen für Windows sowie das .NET Framework und Silverlight. Das "Bulletin 3" soll ebenfalls eine oder mehrere als kritisch eingestufte Lücken behandeln, von denen alle Windows-Versionen einschließlich der Server-Ausgaben betroffen sind.Etwas widersprüchlich erscheinen Microsofts Angaben zu einem für den 8. Mai angekündigten "Update Rollup for ActiveX Killbits". Einerseits wird diese für alle Windows-Versionen vorgesehene Abschaltung anfälliger ActiveX-Steuerelemente als nicht sicherheitsrelevant bezeichnet, andererseits gibt Microsoft an, ein Angreifer könne mit Hilfe dieser Komponenten einen Rechner kompromittieren und sogar die Kontrolle darüber erlangen. Eine denkbare Erklärung wäre, dass es sich um ActiveX-Komponenten anderer Hersteller handelt, für die Microsoft keine Security Bulletins bereit stellen will.Das "Tool zum Entfernen bösartiger Software" wird auch an diesem Update-Dienstag aktualisiert und per Windows Update verteilt, um bestimmte, weit verbreitete Schädlinge zu beseitigen. Am 8. Mai gegen 19 Uhr MESZ wird Microsoft die Security Bulletins veröffentlichen, die automatische Verteilung der Updates erfolgt dann wie üblich sukzessive im Laufe der folgenden Stunden und Tage.

Mehr zum Thema

Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Keine Treiber

Ältere Rechner können beim Update auf Windows 10 ohne Grafiktreiber dastehen. Nvidia, AMD und Intel stellen den Support für unterschiedliche…
Windows 10 auf USB-Stick
Kopierschutz, Größe, Fotos & Co.

Schon bald wird Microsoft Windows 10 USB Sticks in den Handel bringen. Mittlerweile gibt es konkrete Infos zu den Datenträgern und Fotos.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.
Windows 10 auf vielen Geräten
KB3081424 installiert nicht

Das kumulative Windows 10 Update KB3081424 installiert sich nicht und zwingt Nutzer zu Reboot-Schleifen. Update: Bugfix mit KB3081436.