Digitale Fotografie - Test & Praxis

Kodachrome 64 - Ende einer Legende

Kodak nimmt nach 74 Jahren Laufzeit den Klassiker Kodachrome aus seinem Filmprogramm. Zuletzt noch als Kodachrome 64 erhältlich, sind die Verkäufe des 1935

Kodachrome 64

© Archiv

Kodachrome 64

Kodak nimmt nach 74 Jahren Laufzeit den Klassiker Kodachrome aus seinem Filmprogramm. Zuletzt noch als Kodachrome 64 erhältlich, sind die Verkäufe des 1935 weltweit ersten kommerziell erfolgreichen Farbfilms in den letzten Jahren dramatisch eingebrochen. Bei den aktuellen Verkaufszahlen rechnet Kodak damit, dass die derzeitigen Bestände an Kodachrome-Filmen noch bis Herbst  reichen werden. Dwayne's Photo in Parsons (Kansas, USA) will als weltweit einziges Labor noch bis Ende 2010 Kodachrome-Filme entwickeln. Als Alternativen empfiehlt Kodak den Professional Ektachrome E100G und den neuen Ektar 100, die sich beide durch extrem feines Korn auszeichnen. Obwohl Kodak etwa 70 Prozent seiner Umsätze inzwischen im digitalen Bereich erzielt, will man dem Filmgeschäft  "nach wie vor verbunden" bleiben. www.kodak.com/go/kodachrometribute www.kodak.com/go/professional

Mehr zum Thema

Chuwi Hi10 Plus im Test
Mit Windows 10 und Android

Das Chuwi Hi10 Plus gibt es wieder mit passender Tastatur im Angebot für 131,97 Euro. Wir verraten alle wichtigen Infos zum China-Import.
Bitcoin Schneeball Schneeballsystem Fotolia 60710997
Schneeballsystem?

Die umstrittene Plattform Bitconnect schließt ihren Verleih- und Tauschservice für Kryptowährungen. Kritiker vermuten hinter der Webseite ein…
AMD A10 Black Edition
Mcrosoft

Außerplanmäßige Patches nach dem Patch Day: Microsoft will mit neuen Updates für Windows 10 und Co. das Boot-Problem bei AMD-Rechnern gelöst haben.
Streaming Leihvideo
Film-Schnäppchen bei Amazon Video streamen

Action, Monster, Comedy und Kids: Die Mischung der heutigen Leih-Schnäppchen von Amazon Video kann sich sehen lassen - und das für jeweils nur 99…
Bitcoin
Kryptowährungs-Kurs bleibt holprig

Die ersten CBOE-Futures laufen aus: Der Goldrausch geht auch mit sinkenden Bitcoin-Kursen für Anleger weiter, die auf Wertverlust spekulieren.