Gratis-Virenscanner

KL AV for Free: Kostenlose Antivirus-Lösung von Kaspersky

Kaspersky kündigt an, mit KL AV for Free einen kostenlosen Virenscanner zu veröffentlichen. Dieser biete guten Basisschutz ohne hohen Ressourcenbedarf.

KL AV Free

© Kaspersky Labs

Die Gratis-Antiviren-Software KL AV Free von Kaspersky kommt im Oktober nach Deutschland.

Gratis-Virenscanner dürften bei vielen Nutzern die erste Wahl sein, wenn es darum geht, den Rechner abzusichern. Dass der Windows Defender in Tests oft durchfällt und andere Alternativen mit Werbung und Ressourcenhunger Systemleistung auffressen, scheint vielen Anwendern dabei egal zu sein. Mit KL AV for Free möchten die Kaspersky Labs eine Gratis-Lösung auf den Markt bringen, die sowohl den PC schützen als auch seine Hardware möglichst schonend einsetzen soll.

Der globale Start von KL AV for Free ist für den 25 Juli angekündigt worden. In Wellen in einem Zeitraum von vier Monaten soll die ganze Welt Zugriff auf das Tool erhalten. Der Release erfolgt zuerst in den USA, Kanada und einigen Ländern der Asien-Pazifik-Region inklusive Australien und Neuseeland. Im September sollen Indien, Hong Kong, der Nahe Osten, Afrika, die Türkei und Lateinamerika folgen. Im Oktober sind Europa, Japan sowie Südkorea an der Reihe. Zuletzt stehen im November die Länder Vietnam und Thailand auf dem Plan.

Durch eine großflächig angepeilte Verteilung möchte Kaspersky den allgemeinen Virenschutz im Netz verbessern. Die Gratis-Tools sollen Daten zu modernen Schädlingen sammeln, die Kaspersky eine bessere Bekämpfung ermöglichen. Auf der Feature-Liste von KL AV for Free steht vor allem sicheres Surfen und E-Mailen. Festplatten und externe Datenträger werden ebenso geschützt. Dazu kommen Schutzmechanismen gegen Phishing in Mail- und Chat-Clients.

Kaspersky verspricht eine ressourcenschonende Arbeit des Tools. Der Hersteller verzichte auf werberelevantes Datenschnüffeln und Anzeigen im Allgemeinen. Kaspersky sieht seine kostenpflichtige Internet Security Suite nicht vom Gratis-Tool gefährdet. Wer dafür Geld ausgeben möchte, bekomme für sein Geld eine Kindersicherung, Schutz bei Online-Zahlungen, VPN-Features und einen „Premium-Schutz“.

Laut Kaspersky seien viele Menschen nicht bereit, bis zu 50 US-Dollar für einen guten Virenscanner auszugeben. Stattdessen setzten sie auf Gratisprodukte „mit mehr [Sicherheits-]Löchern als Schweizer Käse oder den Windows Defender“, der Kaspersky offensichtlich ein Dorn im Auge ist.

Lesetipp: Antivirus-Test 2017

Das hört sich auf den ersten Blick sehr positiv an. Verschwiegen wird jedoch, dass auch Software von Kaspersky Sicherheitslücken aufweisen kann, wenngleich die Internet Security in unserem Antivirus-Test nicht selten ganz vorne landet. Wie gut die Gratislösung KL AV for Free sein wird, bleibt abzuwarten. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

6 Tipps für sicheres Einkaufen im Internet

Quelle: PC Magazin
Ratgeber Online-Shopping: Diese Tipps sollten Sie unbedingt beachten, wenn Sie im Internet sicher einkaufen wollen.

Mehr zum Thema

Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
FREAK-Sicherheitslücke

In einem Test stellte sich heraus, dass die Antiviren-Software Kaspersky Internet Security weiterhin über die SSL-Sicherheitslücke FREAK verwundbar…
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…
Bahnheld.com-Screenshot
Bahntickets günstig kaufen

Die Deutsche Bahn warnt, günstige Bahntickets online bei bahnheld.com zu kaufen. Das Portal ist nicht seriös, die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt.
Kaspersky Total Security 2016
Antivirus-Software

Sie brauchen noch ein Antivirenprogramm? Kaspersky Internet Security 2016 gibt es als Key für eine Jahreslizenz bei Ebay ab 16,90 Euro zu kaufen!
Office 365 und Kaspersky IS 2016 im Angebot
Büro- und Sicherheits-Paket

Top-Angebot! Die Microsoft-Büro-Suite Office 365 Personal und das Antivirenprogramm Kaspersky Internet Security 2016 gibt es jetzt für 29,99 Euro!