Digitale Fotografie - Test & Praxis

Kingston DataTraveler 300 - 256 GB Speicher im USB-Stick

Flashspeicher gehört die Zukunft - das dürfte sicher sein. USB-Sticks haben das Scheibenbrennen bereits fast überflüssig gemacht. Nun setzt der DataTraveler

image.jpg

© Archiv

Flashspeicher gehört die Zukunft - das dürfte sicher sein. USB-Sticks haben das Scheibenbrennen bereits fast überflüssig gemacht. Nun setzt der DataTraveler 300 mit seinen 256 GB Speicher an, auch externe Festplatten zu ersetzen. Das kappenlose Design des DataTravelers 300 soll den USB-Konnektor schützen, wenn er nicht benutzt wird. Mit dem Stick kommt der Password Traveler Security-Software für Windows die für den Passwortschutz sorgt. Kingston nennt eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 20 MB/Sekekunden. Das Schreiben soll mit 10MB/Sekunden klappen. Die Garantie beträgt fünf Jahre. Darin eingeschlossen ist ein 24stündiger technischer Support an 7 Tagen/Woche. Der Kingston DataTraveler 300 wird nur auf Bestellung gebaut und ausgeliefert. Kunden, die einen DataTraveler 300 kaufen möchten, können Ihre Bestellung bei zahlreichen Händlern und E-Tailern aufgeben. Der Preis: satte 775 Euro.

www.kinston.de

Mehr zum Thema

Xiaomi Mi Notebook Pro
Alternative zu MacBook Pro und Surface Book

Bei Gearbest können Sie das Xiaomi Mi Notebook Pro im Angebot ab 716,66 Euro kaufen. Die Ultrabook-Version mit i7 und 16 GB RAM gibt es für 966,66…
Bitcoin
Kryptowährungen

Aktuelle News aus Südkorea vom Kryptowährungsmarkt drücken auf den Bitcoin-Kurs. Er taumelt knapp über 10.000 US-Dollar mit ungewissem Ausgang.
pokemon go community day februar dratini
Event

Niantic hat den 2. Community Day Event in Pokémon GO für den 24. Februar angekündigt. Hier alle Details zu Pokémon, Boni und Zeiten.
johann Jungwirth VW Twitter Post
Wallet-Diebstahl und Kundenfreundlichkeit

Der IOTA-Kurs stagniert: Nutzer kritisieren die Reaktion der Macher auf anhaltende Wallet-Diebstähle, währenddessen erhält die Foundation Verstärkung…
Blizzard Battle Net Launcher App Sicherheit
Battle.net-Launcher angreifbar

Sicherheitsforscher melden eine Schwachstelle in Blizzards Battle.net-Launcher für Overwatch, WoW und Co. Blizzard hat bereits reagiert.