Legendäre Porträt-Optik

Kickstarter-Projekt lässt Petzval-Objektiv wiederaufleben

Im Jahr 1840 hat der Wiener Mathematikprofessor Pentzval eine erste Porträtoptik entwickelt. Ein Kickstarter-Projekt von Lomography will das legendäre Messing-Objektiv aus dem 19. Jahrhundert wiederaufleben lassen und an neue SLR- und DSLR-Kameras mit Canon EF-Bajonett und Nikon F-Mount bringen.

Lomography Petzval Portrait Optik

© Screenshot/Lomography

Lomography Petzval Portrait Optik

Bilder, die mit der Petzval-Optik gemacht wurden, haben ihren ganz eigenen Stil: Zum einen mit einer geringen Schärfentiefe aber hohen und knackigen Schärfe sowie einer starken Farbsättigung. Zum Rand hin mit einem Bokeh-Effekt und einer deutlichen Vignettierung die viele nachträglich in der Bildbearbeitung erzeugen und als Kunststil definieren. Deshalb hoffen die Entwickler von Lomography mit Hauptsitz in Wien auf das Croudfounding-Projekt und wollen schon jetzt das Geld einsammeln für die neue Produktion.

Insgesamt 100.000 US-Dollar benötigt das Team, das bereits mit Prototypen Bilder mit DSLR-Kameras und Petzval-Optik aufgenommenen hat. Die erstmals 1840 produzierte Petzval-Optik ist dabei nicht nur einfach neu aufgelegt worden, sondern wurde für die neuen Kameras neu berechnet. Es wurden neue Materialien gesucht, so dass die Petzval-Optik schneller bedienbar sein und eine genauere Fokussierung erlauben soll. Dennoch wird die Optik, wie das Original, aus Messing gefertigt. Lomography verspricht eine extrem hohe Schärfe im fokusierten Bereich.

Außerdem liegt die Lichtstärke bei F2,2 - ein Wert den die alten Optiken nie erreicht haben, obwohl der Wert von F3,5 für damalige Verhältnisse revolutionär war. Mit der Optik sollen Bilder entstehen die einen ganz eigenen Charakter haben, den man auch mit dem Photoshop nicht nachträglich in die Bilder zaubern kann.

Gefertigt wird die Optik bei Zenit in Russland, einem Traditionshersteller für optische Produkte. Die ersten Serienprodukte sollen bereits im Dezember 2013, spätestens jedoch im Februar 2014 ausgeliefert werden können.

Obwohl die Kickstarter-Kampagne noch 28 Tage läuft, ist bereits jetzt das notwendige Kapital zusammen: knapp 500.000 US-Dollar hat Lomography bereits eingesammelt. Wie üblich gibt es neben der Minimalbeteiligung von 15 US-Dollar und verschiedenen Postern mit Petzval-Bildern für Fans auch die Option, Produkte vorzubestellen: Der Originalverkaufspreis soll bei 499 Euro bzw. US-Dollar liegen - wer sich sofort entschließen konnte hat die Optik für 300 Euro bekommen, wobei dieses Pledge bereits ausverkauft ist.

Ratgeber: So funktionieren moderne Objektive

Wer es ganz exklusiv haben möchte, muss tiefer in die Tasche greifen und bekommt ein Modell mit Seriennummern bis 200 - und hat damit zwangsläufig die Optik als einer der Ersten in der Hand.

Lomography Petzval Portrait Optik

© Screenshot/Lomography

Mehr zum Thema

Olymus M. Zuiko 7-14mm
Objektive - CP+

Olympus zeigt die Prototypen des Weitwinkelzooms M.Zuiko Digital ED 2,8/7-14 mm Pro und des Super-Teles M.Zuiko Digital ED 4/300 mm Pro in Japan.
Nikon, Kamera, Objektiv
Nikon Objektive

Zusammen mit der neuen spiegellosen Systemkamera Nikon 1 V3 mit schnellem Hybrid-Autofokus, stellt Nikon zwei neue 1-Nikkor-Zoomobjektive vor.
Fuji Fujinon XF18-135mm an T1
Objektive

Mit dem Fujinon XF3,5-5,6/18-135 mm R LM OIS WR bringt Fuji ein staub- und spritzwassergeschütztes Reisezoom entsprechend 27-206 mm KB-Brennweite…
Canon EOS 5DS und 5DS R
50-Megapixel-DSLR

Canon hat neue Spiegelreflexkameras mit einem 50,6-Megapixel-Vollformat-Sensor vorgestellt. Die beiden Modelle Canon EOS 5DS und EOS 5DS R…
Canon EF 50mm F1.8 STM
Vollformat-Objektiv

Das Vollformat-Objektiv Canon EF 50mm F1.8 bekommt einen Nachfolger. Die Festbrennweite unterscheidet sich vor allem durch den Stepping Motor (STM)…