Digitale Fotografie - Test & Praxis

Kaiser Display-Schutz - Kratzfest und blendfrei

Durch mehrere Vorzüge sollen sich die neuen LC-Display-Schutzfolien von Kaiser auszeichnen. Eine spezielle Hartvergütung macht sie laut Kaisers besonders

image.jpg

© Archiv

Durch mehrere Vorzüge sollen sich die neuen LC-Display-Schutzfolien von Kaiser auszeichnen. Eine spezielle Hartvergütung macht sie laut Kaisers besonders kratzfest. Eine Antireflex-Beschichtung verspricht ein blendfreies Bild, in dem sich nicht mehr Fotograf und Umgebung spiegeln - ein Vorteil gegenüber dem serienmäßigen Zustand mancher Digitalkamera.

Eine spezielle Silikon-Schicht ermöglicht eine blasenfreie Montage ohne Hilfsmittel sowie eine rückstandsfreie Entfernung. Gegen eine frühzeitige Alterung des Materials durch Sonneneinstrahlung wurde ein UV-Schutz in die Beschichtung integriert. Die Bedienung von Touchscreen-Monitoren wird durch die Folie nicht beeinträchtigt. Die neuen Kaiser Display-Schutzfolien gibt es passend für 63,5 mm/2,5"-, 68,5 mm/2,7"- und 76mm/3"-Displays zu Preisen von knapp 10 Euro. www.kaiser-fototechnik.de

Mehr zum Thema

Xiaomi Air 13.3
Intel Kaby Lake, Fingerabdruckscanner und mehr

Gearbest bietet das Business-Ultrabook Xiaomi Air 13.3 mit Gutschein-Code für 637,76 statt fast 700 Euro an. Das Gerät punktet mit starker Hardware.
Into the Spider-Verse
Video
Neuer Spider-Man

Vergessen Sie Peter Parker! Miles Morales ist Spider-Man. Sie wissen nicht, wer das ist? Dann könnte Sie dieser Teaser-Trailer verwirren.
ebay bitcoin zahlungsmittel
Kryptowährung

Der Bitcoin-Hype könnte bald Ebay erreichen - und zwar als Zahlungsmethode. Andere Händler schaffen die Bitcoin-Zahlung dagegen gerade ab.
Windows 10 Creators Update
Microsoft veröffentlichtkumulatives Update

Windows Updates: Die kumulativen Updates des Patch Day im Dezember befassen sich hauptsächlich mit Fehlerbehebungen und dem Schließen von…
IOTA-Kurs: Nach dem Boom geht es derzeit leicht bergab
Bitcoin-Konkurrent

Der IOTA-Kurs weist einen leichten Abwärtstrend auf. Befeuert wird dies wohl durch ein Missverständnis: Microsoft dementiert eine formelle…