Content Management

Joomla 1.7.0 veröffentlicht

Die neue Version 1.7.0 des Open-Source CMS-Systems Joomla wurde jetzt veröffentlicht. Es sind gegenüber dem Vorgänger 1.6.5 nicht nur einige Sicherheitslücken beseitigt worden, sondern es handelt sich gleichzeitg um die erste der größeren Versionen, die ab Version 1.6 ungefähr alle sechs Monate erscheinen sollen. Neben der Beseitigung einer länger bestehenden Cross-Scripting-Lücke wurden auch zahlreiche Vereinfachungen im Update-Mechanismus durchgeführt.

Joomla

© Joomla

Joomla

Die neue Version des relativ verbreiteten CMS Joomla - nach eigenen Angaben laufen 2,7% des gesamten Webs unter dieser Software - ist nun fertig. Die neue Version kann auf der Joomla-Projektseite als Vollsystem oder zum Upgrade heruntergeladen werden.

Die Liste der neuen Features ist beeindruckend lang und lässt eine Menge Feinarbeit und Tuning unter der Haube vermuten. Neben den vielen Detailänderungen scheint aber vor allem eine Entwicklung besonders wichtig zu sein: der neue Update-Mechanismus, der die Anwender veranlassen soll, tatsächlich immer die aktuellen Versionen zu fahren. Hierdurch soll der Sicherheitsstandard erhöht werden, da beseitigte Sicherheitsprobleme aus älteren Versionen auch tatsächlich nicht mehr missbraucht werden können.

An vielen Stellen wurden die Codebeispiele für die Anwendungsentwickler geändert und erweitert, wodurch diese leichter für den eigenen Einsatz modifiziert und genutzt werden können. Die Besucher der Joomla-gepowerten Sites wird die erweiterte Spachunterstützung erfreuen, die Menü-Items nun auch mehrsprachig erlaubt.

Die neue Release-Politik sieht vor, das alte Release 1.6.5 noch einen knappen Monat lang zu unterstützten, bis dahin muss upgedatet sein. Das 1.7er soll sieben Monate lang gewartet werden. Noch länger wird dann die nächste Hauptversion Joomla 1.8 supportet werden, die für Januar 2012 zu erwarten ist und einen Long-Term-Support von 15 Monaten genießen wird.

Mehr zum Thema

Bigquery für alle
Google

Konnten bislang nur einige ausgewählte Unternehmen den Google-Dienst Bigquery nutzen, so steht er nun allen Unternehmen und Entwicklern zur Verfügung,…
Framework fit für Azure
Symfony

Microsoft und die hinter Symfony stehende Firma Sensio Labs haben das beliebte PHP-Framework gemeinsam mit dem PHP-Dienstleister Mayflower für Windows…
Hetzner

Hetzner hat mit dem EX 10 einen neuen Rootserver ins Programm aufgenommen, der mit einem Intel Core i7-3930K bestückt ist.
Strato bietet Appwizard an
Neue Anwendungen

Strato hat seine Powerweb-Pakete erweitert, so dass sich nun auch Prestashop und Sugar CRM über den Appwizard mit wenigen Klicks einrichten lassen.
Zahl des Tages: 312
Online-Handel

Der neue Paragraph 312g des Bürgerlichen Gesetzbuches soll verhindern, dass Kunden beim Surfen im Internet in Abo-Fallen tappen.