Gefährliche Mails

Jede zehnte Spam-Mail führt zu Malware

Der Anteil gefährlicher Mails ist im letzten Monat deutlich gestiegen. Knapp jede zehnte Spam-Mail enthielt Links, die zu Web-Seiten mit Malware-Downloads führten.

Jeder zehnte Spam führt zu Malware

© eleven

Jeder zehnte Spam führt zu Malware

Im Vergleich zum Monat August hat die Zahl der Spam-Mails mit Malware-Links um den Faktor 80 zugenommen. Dies berichtet das Berliner Sicherheitsunternehmen eleven in seinem Blog . Demnach enthalten 9,5 Prozent der im September verschickten Spam-Mails einen Link zu einer Web-Seite, die mit so genannten Drive-by-Angriffen versucht einen Schädling auf den Rechner zu laden.

Ratgeber: Die besten Windows-Sicherheits-Tipps

Im August enthielt lediglich eine von tausend Spam-Mails einen derartigen Link. Im Juli gab es ebenfalls eine Welle solcher Mails, die aus vorgeblichen Benachrichtigungen sozialer Netzwerke wie LinkedIn oder Facebook bestanden. Die verknüpften Seiten haben versucht mit Hilfe von Javascript Schwachstellen im Browser und dessen Plug-ins aufzuspüren und auszunutzen.

Ratgeber: Die beste Security-Freeware

Die auf diesem Wege eingeschleusten Schädlinge sind oft so genannte Trojan-Downloader. Ihr Zweck besteht darin Kontakt mit einem Server im Internet aufzunehmen, um weitere Malware herunter zu laden. Diese Trojanischen Pferde spionieren häufig Passwörter für Online-Dienste aus oder verwandeln den PC in eine fremdgesteuerte Spam-Schleuder.

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können.…
Whatsapp-Logo
Abofallen und Gewinnspiele

Erhalten Sie per Whatsapp Werbe-Nachrichten zu Whatsapp Gold, klicken Sie getrost auf Löschen. Dahinter verbergen sich Abofallen und dubiose…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im…
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…