Apple-Event zusammengefasst

iPhone 6s Plus, iPad Pro & Co. vorgestellt: Release-Dates, Preise und mehr

Vom Apple-Event kommen Details zu iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPad Pro mit Pencil, iPad Mini 4, iOS 9 und Co. Wir haben Infos zu Release, Preisen und mehr.

iPhone 6s

© Apple

Vom Apple-Event kommen Details zu iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPad Pro mit Pencil, iPad Mini 4, iOS9 & Co.

Wer den gestrigen Live-Stream zum Apple-Event nicht sehen konnte und somit News zu iPhone 6S, iPhone 6S Plus, iPad Pro, Apple Pencil, iPad Mini 4, iOS9, Apple TV 4 und Apple Watch verpasst hat, findet hier eine Zusammenfassung. Wir bieten zu jedem Produkt einen kurzen Überblick mit Features, Release-Date und Preisen. Bevor unsere Kollegen von connect.de die Geräte im Test haben, können Sie sich hier schon einmal einen Überblick verschaffen.

Apple Watch

Am Mittwoch um 19 Uhr startete Apple seinen „Hey-Siri-Event“. Los ging es mit der Apple Watch, für die am 16. September 2015 das neue Betriebssystem watchOS 2.0 veröffentlicht wird. Die Möglichkeiten für Entwickler werden vielfältiger, sie können Apps beispielsweise besser auf dem Bildschirm der Watch einbinden. Mit dem Dienst AirStrip können Ärzte beispielsweise medizinische Daten Ihrer Patienten abfragen und sich direkt anzeigen lassen. Außerdem zeigte Apple neue Modelle, Farben und Bänder für die Watch. Diese sollen zum Weihnachtsgeschäft zur Verfügung stehen.

iPad Pro, Pencil und iPad Mini 4

Dann wurde es mit dem iPad Pro spannender. Apple hat sein bereits lange zuvor kolportiertes Riesen-Tablet vorgestellt. Das Display hat eine Diagonale von 12,9 Zoll und bietet eine Auflösung von 2.732 x 2048 Pixeln. Mit iOS 9 können zwei verschiedene Apps auf dem großen Bildschirm im Splitscreen-Modus laufen. An Hardware verbaut Apple den A9X-Prozessor der dritten Generation, vier Lautsprecher, eine 8-Megapixel-Kamera, WLAN-AC, Touch-ID-Fingerabdrucksensor und mehr. Der Akku soll 10 Stunden halten. Bei der Größe ist das iPad Pro gerade einmal 6,9 Millimeter dünn und das Gewicht liegt bei 712 Gramm. Außerdem stellte Apple als Zubehör ein Smart Keyboard und mit Pencil einen hochpräzisen Eingabestift vor. Um Letztgenannten zu demonstrieren, holte Apple sogar Microsoft und Adobe ins Boot und ließ sie verschiedene Anwendungsszenarien für den Stift zeigen.

Das iPad Pro und das Zubehör sollen im November erscheinen. Die Preise: 99 US-Dollar für den Pencil, 169 US-Dollar für das Smart Keyboard, 799 US-Dollar für das iPad Pro mit 32 GB, 949 US-Dollar für 128 GB mit WLAN-Modul und 1.079 US-Dollar für 128 GB mit WLAN- und Mobilfunk-Modem.

Neben dem iPad Pro hat Apple auch das iPad mini 4 gezeigt. Es bringt weitgehend die Technik des iPad Air 2 in ein kleineres Gehäuse. Es hat ein 7,9-Zoll-Retina-Display (2.048 x 1.536 Pixel), läuft mit einem A8-Chip, hat eine 8-Megapixel-Kamera und einen Fingerabdrucksensor. Außerdem ist ein Barometer integriert. In der iPad-Produktpalette bildet das iPad mini 2 jetzt den Einstieg zu einem Preis von 289 Euro, dahinter folgen das iPad mini 4 ab 389 Euro, iPad Air ebenfalls ab 389 Euro, iPad Air 2 ab 489 Euro und schließlich das iPad Pro.

Apple TV

Alles über Apple TV lesen Sie in einer separaten Meldung auf pc-magazin.de.

iPhone 6S und iPhone 6S Plus

Abschließend folgten die neuen iPhones. Mit dem iPhone 6S und iPhone 6S Plus kommen ab dem 25. September Apples neue Smartphone-Flaggschiffe. Bei Maßen und Design hat sich wenig zu den Non-Plus-Varianten geändert. Die Änderungen stecken unter der Haube. Das Wichtigste ist wohl 3D-Touch – ein auch als Force-Touch bezeichnetes Display-Feature, das eine unterschiedliche Druckintensität des Nutzers erkennt und entsprechende Kontextmenüs ermöglicht. Drückt der Nutzer beispielsweise leicht auf eine neue E-Mail, findet er eine Vorschau vor. Drückt er fester, öffnet sich die Nachricht. Wischt der Nutzer dann vertikal, während er mit dem Finger fester auf die E-Mail drückt, öffnen sich weitere Optionen. Bei einem festen Wischen zur Seite kann der Nutzer zwischen Apps wechseln, anstatt doppelt auf den Home-Button zu drücken.

Das ermöglicht ebenso wie die Features des iPad Pro das neue Betriebssystem iOS 9, das ab dem 16. September verfügbar sein wird. Der deutsche Preis für das iPhone 6S beträgt je nach Variante 739 Euro (16 GB), 849 Euro (64 GB) oder 959 Euro (128 GB). Das iPhone 6S Plus kostet im deutschen Apple Shop 849 Euro (16 GB), 959 Euro (64 GB) oder 1.069 Euro (128 GB). Weitere Informationen zu iPhone 6s und iPhone 6s Plus lesen Sie auf connect.de.

Mehr zum Thema

App Store: Apple feiert fünfjähriges Jubiläum und verschenkt Apps.
Gratis-Apps für iPhone & iPad

Jetzt heißt es zugreifen für Nutzer von iPhone und iPad: "5 Jahre App Store" feiert Apple mit zehn Gratis-Spielen und Programmen im Gesamtwert für…
Das Update auf iOS 7.1 Beta 4 macht Jailbreaks unmöglich
iOS 7 Jailbreak

Mit iOS 7.1 Beta 4 ist es Apple gelungen, Sicherheitslücken zu schließen und somit auch den iOS 7 Jailbreak von Evad3rs zu verhindern.
Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 hat Apple Neuheiten vorgestellt.
iOS 8 & Mac OS X 10.10 Yosemite

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 hat Apple iOS 8 und Mac OS X 10.10 Yosemite vorgestellt. Es gibt Detail-Verbesserungen und eine engere…
Wer produziert die Displays für die neuen Apple-Geräte iPad und iPhone 6?
iPhone 6 & iPad Air 2

Das iPhone 6 und das iPad Air 2 sind für Herbst 2014 geplant. Noch stellt sich die Frage, wer die Displays für die Apple-Releases produziert.
Apple-Event: Live-Stream
iPad-Pro-Vorstellung

„Viele PCs sind mehr als fünf Jahre alt, das ist echt traurig“: Für dieses Statement während der Vorstellung des iPad Pro erntet Apple im Netz…