iPhone 5, iPad mini & Co.

Apple-Aktie fällt trotz Rekordabsätzen - über teures Image und zu hohe Erwartungen

iPhone 5, iPad mini und iPad 4 verkaufen sich mitsamt den Vorgängern zwar besser als je zuvor, dennoch stagniert der Gewinn. Die Erwartungen der Analysten wurden trotz Rekordverkäufen nicht erfüllt. Marketing, Forschung und Entwicklung fressen den Umsatz auf. Die Aktie fällt nachbörslich um teilweise bis zu zehn Prozent.

iPhone 5, iPad 4 und iPad mini mit Top-Verkaufszahlen: Apple steht gut da, für Analysten und Anleger jedoch nicht gut genug.

© Apple

iPhone 5, iPad 4 und iPad mini mit Top-Verkaufszahlen: Apple steht gut da, für Analysten und Anleger jedoch nicht gut genug.

Das kometenhafte Wachstum Apples seit der iPod-Vorstellung hat sich scheinbar abgeschwächt. Aktuelle Meldungen zum Geschäftsbericht des abgelaufenen Quartals und von der Börse offenbaren ein Aktienminus von nachbörslich bis zu zehn Prozent - trotz erneut aufgestellten Verkaufsrekorden für iPhone 5, iPad 4 und iPad mini mitsamt soweit vorhandener Vorgänger. Der Gewinn blieb jedoch mit 13,1 Milliarden US-Dollar "nur" auf dem Top-Niveau des Vorjahres. Zwar sorgte die Produktoffensive mit jenen Geräten im vierten Quartal für ein großes Umsatzplus von 18 Prozent.

Doch Kosten für Entwicklung und vor allem Marketing machen den Mehrumsatz wieder wett. Unterm Strich bleibt, dass die Erwartungen der Analysten nicht erfüllt wurden: Die Aktie fällt. Mit welchen Kosten Apple sich sein Image aufbaut, machen die Zahlen für die reinen Smartphone- und Tablet-Verkäufe deutlich. Alleine an iPhone-Absätzen verzeichnete Apple ein Plus von 37 auf 47,8 Millionen Stück. Anstatt wie zuvor 15,4 Millionen iPads hat Apple im Vergleichsquartal des vergangenen Jahres 22,9 Millionen verkauft. Der Umsatz stieg demnach von rund 44 Milliarden auf 54,5 Milliarden US-Dollar.

Während sich iPads und iPhones blendend verkaufen, gibt es Einbrüche bei den bisherigen Produkten. Apple verkaufte statt wie zuvor 5,2 nur noch 4,1 Millionen MacBooks. Die iPod-Sparte fällt von 15,4 auf 12,7 Millionen verkaufte Geräte. Für Mobilrechner und reine MP3-Player befindet sich also auch Apple im allgemeinen Trend. Smartphones und Tablets laufen genannten Geräten früher oder später komplett den Rang ab. Das US-Unternehmen baut in Zukunft folglich verstärkt auf Geräte wie iPad 5, iPad mini 2 und iPhone 5S

Apple hatte im September das iPhone 5 vorgestellt, das sich laut der aktuellen Zahlen wohl tatsächlich gut absetzen ließ. Somit sind Gerüchte um schlechte iPhone 5-Verkaufszahlen wahrscheinlich nur heiße Luft gewesen. Im November folgten das iPad 4 - praktisch ein iPad 3 inklusive Retina-Display mit schnellerem Prozessor - sowie mit dem iPad mini eine "neue" Produktkategorie: ein Mini-Tablet - eine Symbiose aus Smartphone-Mobilität und dem Komfort eines Tablets. Vieles deutete darauf hin, dass Apple mit dem iPad mini der nächste große Wurf gelang. Doch dieser ist für Börsianer scheinbar wenig wert, wenn Apple unter anderem mit immensen Marketing-Ausgaben kaum zu erfüllende Erwartungen schürt. Zudem ist auch die Konkurrenz mit Samsung, Google und Microsoft nicht zu verachten.

Mehr zum Thema

PC-Marktanteile brechen ein, während Tablets und Smartphones wie etwa iPad mini, iPhone 5, iPad 4 oder Nexus 7 boomen.
iPad 3, iPhone 5, Nexus 7 & Co.

PC-Marktanteile brechen ein, während Tablets und Smartphones wie etwa iPad mini, iPhone 5, iPad 4 oder Nexus 7 boomen. Klassische PC-Hersteller…
Apple iPad Mini 2: Für Weihnachten muss man das iPad mini 2 noch heute bestellen.
Pünktlich zu Weihnachten

Bestellt man das neue Apple iPad Mini 2 mit Retina-Display noch am Montag, so könnte es laut Apple pünktlich zum Fest unter dem Weihnachtsbaum…
Das Update auf iOS 7.1 Beta 4 macht Jailbreaks unmöglich
iOS 7 Jailbreak

Mit iOS 7.1 Beta 4 ist es Apple gelungen, Sicherheitslücken zu schließen und somit auch den iOS 7 Jailbreak von Evad3rs zu verhindern.
Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 hat Apple Neuheiten vorgestellt.
iOS 8 & Mac OS X 10.10 Yosemite

Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2014 hat Apple iOS 8 und Mac OS X 10.10 Yosemite vorgestellt. Es gibt Detail-Verbesserungen und eine engere…
Sicherheitsbestimmung
Neue Vorgaben am Flughafen

US-Behörden verbieten bei bestimmten Direktflügen die Mitnahme entladener Smartphones, Tablets und anderer elektronischer Geräte.