iPad 5 und iPad mini 2

Samsung soll wieder Displays wegen Engpässen bei der Konkurrenz liefern

Laut Berichten aus Korea soll Samsung Display wieder Bildschirme für das iPad 5 sowie das iPad mini 2 liefern. Angeblich entschied sich Apple für eine Rückkehr zu Samsung aufgrund von Engpässen bei den bisherigen Display-Zulieferern Sharp (Japan) und AU Optronics (Taiwan).

Displays für iPad 5 und iPad mini 2: Weil die Konkurrenz schwächelt, soll Samsung wieder Apple beliefern.

© Hersteller Archiv

Displays für iPad 5 und iPad mini 2: Weil die Konkurrenz schwächelt, soll Samsung wieder Apple beliefern.

Während die Release-Dates von iPad 5 und iPad mini 2 immer näher rücken, erscheinen vorgebliche Meldungen zu den Display-Herstellern und -Zulieferern. Die koreanische IT-News-Webseite etnews.com berichtet, dass Samsung Display Bildschirme sowohl für das iPad mini 2 als auch das iPad 5 liefern wird. Das iPad mini 2 soll konform zu bisherigen Gerüchten einen 7,9-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixel bekommen. Das entspricht aktuell der Auflösung vom iPad 4. Beim iPad 5 sollten die gleichen Werte herhalten, entsprechende Meldungen um Veränderungen machen zumindest noch nicht die Runde.

Der verantwortliche Autor bezieht sich auf nicht näher spezifizierte Quellen aus der Industrie. Demnach soll sich Apple wieder Samsung (Display) annähern, nachdem die bisherigen Bildschirmhersteller Sharp aus Japan und AU Optronics aus Taiwan, die LG Display aus Südkorea unterstützen, wiederholt unter Engpässen leiden. LG Display soll seine Produktion während dieser Zeit kontinuierlich erhöht haben. Die aktuellen Entwicklungen, sollten Sie denn stimmen, deuten möglicherweise an, dass LG Display an die Grenzen der eigenen Kapazitäten gekommen sein könnte.

Die Beziehungen zwischen Apple und Samsung sollen nach vielen Gerichtsprozessen, vorrangig wegen Patentstreitigkeiten betreffend iOS- und Galaxy-Geräten, wieder im Lot sein. etnews.com schreibt weiter zum Display-Bedarf vom iPad mini 2, dass Marktforscher für dieses Jahr 15 Millionen Einheiten erwarten würden. Experten glauben, dass Samsung davon sieben, LG Display fünf und Sharp drei Millionen Stück produzieren und liefern wird. Von den anderen Firmen werde man sich bei Apple womöglich trennen.

Gemäß anderen aktuellen Meldungen will Apple das iPad 5 mit einem dünneren Displayrand versehen. Das iPad 5 werde sich Design-technisch also am kleinen Bruder des Vorgängers - dem iPad mini - orientieren. Im Gegensatz zum iPad 4 soll der Nachfolger zudem dünner ausfallen. Details lesen Sie in unserer jüngsten Meldung zum iPad 5 und iPad mini 2. Das iPad 5 wird nach aktuellen Berichten für den Herbst und das iPad mini 2, entgegen des erwähnten Berichts, für Ende 2013 erwartet. Klicken Sie für die Details auf die jeweils verlinkten Artikel.

Mehr zum Thema

Wer produziert die Displays für die neuen Apple-Geräte iPad und iPhone 6?
iPhone 6 & iPad Air 2

Das iPhone 6 und das iPad Air 2 sind für Herbst 2014 geplant. Noch stellt sich die Frage, wer die Displays für die Apple-Releases produziert.
Das iPad Air mini - wie es heißen könnte - soll 30 Prozent schmaler werden.
iPad Air mini 30 Prozent schmaler

Neben dem iPhone 6 wird von Apple auch (mindestens) ein neues iPad erwartet. Um das Design des iPad Air mini (ipad mini 3) drehen sich derzeit die…
Sieht so die Rückseite des neuen Apple iPads aus?
iPad 6 Release

Der iPad Air 2 Release ist für Herbst 2014 geplant. Neue Fotos zeigen das Gehäuse des Apple iPad 6. Dieses und weitere Gerüchte finden Sie an…
iPad 5
iPad 6 & iPad mini 3 Release

Nach iPhone 6 (Plus) kommt der Release von iPad 6 & iPad mini 3. Die Vorstellung der neuen Apple-Tablets soll aktuellen Meldungen nach im Oktober…
Apple-Aufmacher zum Oktober-Event
iPad Air 2, iPad mini 3 & Co.

Apple hat das iPad Air 2, das iPad mini 3, den iMac 2014 und einen neuen Mac mini vorgestellt. Wir fassen den Oktober-Event zusammen.