Ab Ende 2014 überall verfügbar

Deutsche Bahn plant WLAN in jedem ICE

Ab Ende 2014 sollen die Kunden der Deutschen Bahn in allen ICEs schnelles Internet per WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom nutzen können.

image.jpg

© Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn plant laut eigenen Auskünften, bis Ende dieses Jahres in all ihren ICEs schnelle WLAN-Verbindungen ins Internet zu installieren. Schon jetzt sind 200 von 255 Express-Zügen mit Internet in LTE-Geschwindigkeit ausgestattet.

In die einzelnen Waggons der Züge werden Verstärker eingebaut, um auch bei Tempo 300 Internetzugang gewährleisten zu können. Außerdem werden die Bahnstrecken in ganz Deutschland mit Sendern ausgestattet. In diesem Fall mit Sendern der Deutschen Telekom, die in diesem Projekt Kooperationspartner der Deutschen Bahn ist. Das insgesamt 5.200 Kilometer lange Streckennetz wurde bereits vollständig ausgebaut, auf rund 2.200 Kilometern läuft die Arbeit der Anlagen jedoch noch auf Testbetrieb.

Kunden der Deutschen Telekom haben natürlich einen Vorteil, denn in vielen Telekom-Tarifen sind die Kosten für den Internetzugang über die WLAN-Hotspots in den Zügen bereits enthalten. Deutsche Bahn-Kunden ohne einen dieser Tarife oder Kunden anderer Mobilfunkanbieter können sich beispielsweise einen Tagespass für ca. 5 Euro kaufen oder die WLAN-Nutzung nach Minuten bezahlen.

Mehr zum Thema

AOL
Alte Modem-Verträge in den USA

Streamen, Downloads und Web-Apps - das alles verlangt eine schnelle Internetverbindung. Doch Millionen Kunden in den USA nutzen noch alte…
Firefox
Mozilla-Browser

Mozilla hat Firefox 38 zum Download freigegeben. Die neue Version des Browsers bringt unter anderem ein DRM-Modul von Adobe mit. Wir erklären, was…
Minds - Facebook-Alternative
Neues Social Network

Das neue soziale Netzwerk Minds positioniert sich als Alternative zu Facebook und setzt dabei auf Verschlüsselung, Open Source und einen…
Screenshot: netzpolitik.org
Netzpolitik.org & Landesverrat?

Der Verfassungsschutz wirft dem Blog Netzpolitik.org Landesverrat vor. Ein Kommentar dazu von unserem Redakteur Wolf Hosbach.
Screenshot: netzpolitik.org
Nach netzpolitik.org-Affäre

Nach den Ermittlungen gegen den Blog netzpolitik.org wegen Landesverrats gibt es erste Konsequenzen aus der Affäre: Generalbundesanwalt Harald Range…