Fotos im Internet

Internet - Bilder in der Cloud am beliebtesten

Vor allem Fotos werden zunehmend extern auf Servern im Internet für den weltweiten Zugriff und als Back-up gespeichert.

Internet als Datenspeicher

© Bitcom

Internet als Datenspeicher

Cloud Computing erfreut sich unter Privatverbrauchern zunehmender Beliebtheit. So legen bereits vier von fünf Internetnutzern Inhalte im Web ab, um sie dort sicher zu speichern oder zu veröffentlichen. Dabei stehen digitale Bilder auf Platz 1. Das ergab eine aktuelle Erhebung im Auftrag des Hightech-Lobby-Verbands Bitkom.

Demnach speichern 44 Prozent der Internetnutzer Fotos im Netz. 25 Prozent legen Musik online ab, 18 Prozent speichern oder pflegen ihr Adressbuch im Web. Auch als Speicherplatz für Videos, Terminkalender und E-Mails wird das Web verwendet. "Die Hinterlegung von Daten im Web hat für viele Menschen zwei Funktionen - sie wollen Inhalte mit anderen teilen und Dateien gleichzeitig sicher speichern", fasst Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf zusammen.

Mehr zum Thema

Histagram - Instagram Parodie
Instagram-Parodie

Von Da Vinci bis Hannibal: Das Parodie-Blog Histagram lässt historische Persönlichkeiten auf Instagram Fotos posten.
Fujifilm, X-Magazin
Interaktiv

Fujifilm hat die erste Ausgabe seines interaktiven Online-Magazins über die X-Serie veröffentlicht. Weitere sollen monatlich folgen.
Fotocommunity: Foto-Galerie
Fotocommunity

Die fotocommunity präsentiert ab sofort unter dem Titel ,Editors' Choice' eine Fotokunst-Selektion der zeitgenössischen Fotografie.
Playmemories 4k
Onlinedienst

4K-Filme sind noch rar - 4K-Fotos gibt es dagegen zur Genüge. Das hat auch Sony erkannt und erweitert daher seinen PlayMemories-Service.
500px Stockfoto
Stockphotos

Fotografen können über die Online-Plattform 500px künftig auch Bilder verkaufen. 500px verspricht ein faires Verdienstmodell.