Displays

Pixelfehler bei Apple-Displays - Dokument zum Display-Tausch aufgetaucht

Ein internes Apple-Dokument mit Vorgaben für die Filialshop-Servicemitarbeiter enthüllt die Pixelfehler-Politik des Unternehmens. Demnach müssen Apple-Kunden relativ viele Fehler als normal hinnehmen, bevor ein Austausch gerechtfertigt sei.

Apple Cinema 24 Zoll

© Archiv

Apple Cinema 24 Zoll

Das von der Technik-Seite "Boy Genius Report" veröffentlichte Dokument weist einige interessante Aspekte auf. Eine Null-Fehler-Politik fährt Apple demnach nur bei LCD-Größen bis zu 3,5 Zoll - also allen iPods und iPhones. iPad-Besitzer müssen demnach je bis zu zwei dauerleuchtende oder dunkle (ausgefallene) Pixel akzeptieren, bevor ein Servicegesuch Aussicht auf Erfolg hat, so das Dokument. Mit steigenden Bildschirmgrößen sieht Apple auch steigende Pixelfehlerzahlen als üblich an. Bei Macbooks ist erst bei mehr als 3 bzw. 5 (leuchtend/dunkel) defekten Pixel ein Austausch vorgesehen, bei den großen Cinema-Displays mit mehr als 22 Zoll sogar erst ab 9 bzw. 11 Pixel.

Damit entsprechen die Apple-Vorgaben nach internationaler ISO-Norm nur der Pixelfehlerklasse III. Bei Premium-Herstellern, als der sich Apple sieht, ist normalerweise auch bei großen Monitoren PFK II oder mitunter gar PFK I (also kein Fehler) üblich. Apple definiert für seine Geräte allerdings keine Pixelfehlerklassen und garantiert auch keine Obergrenzen. Auf der US-amerikanischen Apple-Seite gibt es zum Thema zwar einen entsprechenden Artikel , allerdings bleibt dieser recht schwammig.

Weiter beschreibt das Dokument, dass Fehlerzahlen innerhalb der Vorgaben dem Kunden vom Servicemitarbeiter als "normal" erklärt werden sollten, so das Dokument. Zwar sei ein Austausch auch innerhalb der als üblich spezifizierten Grenzen möglich - allerdings nur ein Mal. Außerdem hätte der Kunde kein Garantie darauf, dass das neue Gerät tatsächlich besser sei.

Mehr zum Thema

Der Jailbreak evasi0n kommt bereits auf über sieben Millionen Downloads.
iPhone 5, iPad mini & Co.

Bereits sieben Millionen evasi0n-geknackte iPhone 5, iPad mini, iPad 4 und iPod Touch seien im Cydia-Store registriert worden. Der "untethered" iOS…
Gerücht: iPad 5, iPad mini 2 & iPhone 5S ab April.
iPhone 5S, iPad mini 2, iPad 5

Das Release-Date des iPhone 5S könnte im August liegen, während iPad mini 2 und iPad 5 sogar schon im April zu erwarten sind. Darauf deuten…
Release-Dates: iPhone 5S, iPad 5 und iPad mini 2 sollen erst im Herbst 2013 kommen.
iPhone 5S, iPad mini 2 & Co.

Die Release-Dates von iPhone 5S, iPad 5 oder iPad mini 2 könnten erst im Herbst sein. Laut Berichten sorge ein Produktionsengpass für eine…
iOS7-Features für iPhone 5S, iPad 5 und iPad mini 2: Neue Apple-Releases könnten einen Fingerabdrucksensor bekommen.
iPhone 5S, iPad 5 & iPad mini 2

Neues zu iPhone 5S, iPad 5 und iPad mini 2: iOS 7 Beta 4 erlaubt einen Fingerabdrucksensor. Das heizt die Gerüchteküchte um die nächsten…
Das Update auf iOS 7.1 Beta 4 macht Jailbreaks unmöglich
iOS 7 Jailbreak

Mit iOS 7.1 Beta 4 ist es Apple gelungen, Sicherheitslücken zu schließen und somit auch den iOS 7 Jailbreak von Evad3rs zu verhindern.