Autorenprojekt

Interaktiver Thriller "Face" sucht Autoren

Das "Open Book Project" sucht Autoren für den Thriller "Face". Mit dem interaktiven Literaturprojekt können Leser die Geschichte selber weiterschreiben.

Interaktiver Thriller

© Open Book Project

Der interaktive Thriller "Face" sucht Autoren.

Das "Open Book Project" verfolgt den Ansatz, Usern die Entscheidung über die Entwicklung des Thrillers "Face" zu überlassen. In Form eines Wettbewerbs können Leser die Geschichte um Harry Maloy selber weiter spinnen. Das erste Kapitel wurde von US-Autor George Rebal verfasst.

Darum geht es im Thriller "Face"

Harry Maloy ist ein amerikansicher Durchschnittsbürger, bis zu dem Tag an dem er mit einem Blackout mitten in der Wildnis aufwacht. Doch nicht nur seine Erinnerung an die zurückliegenden Stunden fehlt, auch wacht er mit einem Gesicht auf, das nicht sein eigenes ist.

Ratgeber: 80 clevere Freeware-Tools

Der "Open Book"-Wettbewerb

Der Wettbewerb für das zweite Kapitel ist bereits beendet worden und eine Jury wählt die beste Lesereinsendung aus. Sobald diese sich für die beste Geschichte entschlossen hat, wird es veröffentlicht und Interessierte können sich daran machen, ein drittes Kapitel zu verfassen.

Dr. Niki Laber und Alessandra Ravanelli, die Initiatoren von OpenBookProjects.com, fassen die Idee zusammen: "Wir wollen der Kreativität freien Raum lassen. Jeder volljährige Leser kann Inhaltsschaffender sein." Wem es gelingt, die Jury mit seiner Fortführung zu überzeugen, dem winkt ein Autorenvertrag und er profitiert von allen Einnahmen. So entstünde eine "vielleicht  sogar unendliche Geschichte aus der Schwarmintelligenz und -kreativität der Community", erklärt Ravanelli.

Ratgeber: Die beste Security-Freeware

Das Projekt gibt es mit identischer Ausgangsgeschichte für den englisch- und deutschsprachigen Raum. Ravanelli zeigt sich gespannt, wie unterschiedlich der Thriller verlaufen wird.

Wer nun Lust bekommen hat, selber einmal als Autor tätig zu werden und die Geschichte zu verfolgen, kann sich auf OpenBookProjects.de informieren.

Mehr zum Thema

AOL
Alte Modem-Verträge in den USA

Streamen, Downloads und Web-Apps - das alles verlangt eine schnelle Internetverbindung. Doch Millionen Kunden in den USA nutzen noch alte…
Firefox
Mozilla-Browser

Mozilla hat Firefox 38 zum Download freigegeben. Die neue Version des Browsers bringt unter anderem ein DRM-Modul von Adobe mit. Wir erklären, was…
Minds - Facebook-Alternative
Neues Social Network

Das neue soziale Netzwerk Minds positioniert sich als Alternative zu Facebook und setzt dabei auf Verschlüsselung, Open Source und einen…
Screenshot: netzpolitik.org
Netzpolitik.org & Landesverrat?

Der Verfassungsschutz wirft dem Blog Netzpolitik.org Landesverrat vor. Ein Kommentar dazu von unserem Redakteur Wolf Hosbach.
Screenshot: netzpolitik.org
Nach netzpolitik.org-Affäre

Nach den Ermittlungen gegen den Blog netzpolitik.org wegen Landesverrats gibt es erste Konsequenzen aus der Affäre: Generalbundesanwalt Harald Range…