Drahtlose Aufladung

Intel will Smartphones drahtlos per Ultrabook aufladen

Intel will in der zweiten Hälfte 2013 mit selbstentwickelter Technik das drahtlose Aufladen von Smartphones von einem Intel-Ultrabook versuchsweise vorstellen.

Intel will Smartphones drahtlos per Ultrabook aufladen

© Archiv

Intel will Smartphones drahtlos per Ultrabook aufladen

Der Branchendienst Digitimes will  aus der Zulieferindustrie erfahren haben, dass Intel im zweiten Halbjahr 2013 einige der hauseigenen Ultrabooks mit selbst entwickelter Hard- und Software ausstatten will, um damit Smartphones drahtlos aufzuladen.

Intel ist nicht der einzige Player auf diesem Spielfeld. NTT Docomo und Sharp haben bereits Smartphones am Markt, die dem Standard des Wireless Power Consortium (WPS) bei der drahtlosen Aufladung entsprechen. Allerdings verhindern derzeit viel zu hohe Preise eine weitere Verbreitung. Samsung wollte eigentlich bereits ein massentaugliches drahtloses Ladegerät im Markt haben, hat die Einführung aber wegen Problemen mit der Performance auf 2013 verschoben.

Intels Entwicklung verwendet ein Ultrabook mit einem Transmitter und entsprechender Software als Quelle. Der Energiebedarf dieser Lösung soll niedrig, das Smartphone nicht an eine bestimmte Position gebunden sein.

Eine erste Vorführung der Technik fand am Intel-Stand auf der Computex statt. Hier mußten allerdings der Sender am Ultrabook und der Empfänger am Smartphone sich noch sehr nah beieinander befinden.

Laut den Informationen von Digitimes wird die Haswell-Plattform als Nachfolger von Ivy Bridge nicht generell mit der Technik ausgestattet, sondern vorerst lediglich einige Ultrabooks.

Mehr zum Thema

Intel stellt die Mainboard-Fertigung ein. Der einbrechende PC-Markt erfordere dies.
Ende für Intel-Mainboards

Die Haswell-Boards, die Mitte 2013 erwartet werden, sollen die letzten Mainboards für Desktop-PCs von Intel sein. Damit reagiert der Hersteller auf…
Next-Gen-Thunderbolt: Intel kündigt eine Verdopplung der Geschwindigkeit an.
Thunderbolt noch schneller

Intel kündigt einen neuen Thunderbolt-Standard an. Die Übertragungsgeschwindigkeit verdoppelt sich auf 20 Gbps.
Moore's Law könnte im Jahr 2020 nicht mehr aufgehen.
Moore's Law am Ende?

Nach Moore's Law verdoppelt sich die Rechenleistung von Prozessoren etwa alle 18 Monate. 2020 sollen jedoch physikalische und finanzielle Grenzen…
revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil
revolt

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…
Intel 3D XPoint
3D XPoint

Intel und Micron haben den Produktionsbeginn von neuem 3D XPoint Speicher angekündigt, der bis zu 1.000 Mal schneller sein soll als herkömmlicher…