Office-Suite

Intel unterstützt LibreOffice

LibreOffice hat einen weiteren Schritt in eine gesicherte Zukunft getan. Die dem Projekt zugrunde liegende Document Foundation konnte Intel als neuestes Mitglied seines Advisory Boards gewinnen.

LibreOffice

© Document Foundation

LibreOffice

LibreOffice macht gute Fortschritte, was die Bindung von Unterstützern an das Projekt angeht. Dem Advisory Board, welches LibreOffice finanziell und logistisch unterstützt, gehört nun neben Novell, Red Hat, Canonical und Google auch Intel an. Das Bekenntnis der Branchenriesen zu einer freien Office-Suite, die nicht von einer Firma diktiert wird, ist eine klare Aussage. Zwar sieht seit kurzem OpenOffice unter dem Dach der Apache Software Foundation auch wieder einer Zukunft als unabhängiges Projekt entgegen. Derzeit scheint jedoch LibreOffice davonzuziehen.Intel will die Office-Suite nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch eine für Intel-CPUs angepasste Version fördern. Da Office-Pakete von Hause aus gern etwas schwerfällig in der Handhabung sind, kann eine solche Anpassung durchaus Sinn machen in Hinblick auf die Arbeitsgeschwindigkeit.Bereits jetzt gibt es im Intel AppUp Center, eine speziell für Ultrabooks angepasste Windows-Version von LibreOffice in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch. Diese Version soll außerdem eine verbesserte Installations-/Deinstallationsroutine haben.Der Schritt von Intel hin zu LibreOffice scheint auch ein offizieller Schritt weg von Microsoft Office und der alten Wintel-Allianz zu sein.LibreOffice steht für Windows, Linux und Mac OS in einer aktuellen Version 3.5 zum Download zur Verfügung.

Mehr zum Thema

Office 365 kostenlos
Office kostenlos

Office 365 ist nun kostenlos für Schüler, Lehrer und Studenten. Für sie stellt Microsoft Word, Excel, Powerpoint und Co. gratis bereit.
Office 2016 auf verschiedenen Geräten
Jetzt testen

Microsoft hat auf der Ignite bekanntgegeben, dass die Office 2016 Public Preview ab sofort allen Nutzern als Download zur Verfügung steht.
SoftMaker Office 2016 auf PC, Laptop und Tablet
Office-Alternative

Microsoft Office Alternative: Kompatibel zu Word & Excel sowie mit E-Mail-Client will SoftMaker Office 2016 Firmen überzeugen. Der Release war am 18.…
Windows 10
Nach Windows 10 Update

KB3086786: Dateien von Word, Excel und Powerpoint, die unter Windows 7 erstellt wurden, können nach dem Update auf Windows 10 Probleme machen.
Windows 10
"Private Abhöranlage"

"Private Abhöranlage": Die Datenschutzbestimmungen von Windows 10 rufen Verbraucherschützer auf den Plan. Doch ganz hilflos ist der Anwender nicht.