Intel

Skylake: CPUs können bei „komplexen Arbeitsbedingungen“ hängenbleiben

Forscher haben einen Fehler in Intels neuen Skylake-Prozessoren entdeckt. „Bestimmte komplexe Arbeitsbedingungen“ können die CPUs zum Einfrieren bringen.

Intel Corei7

© Intel

Intel Skylake: Die CPUs können bei bestimmten Arbeiten einfach hängenbleiben.

Die Community des Forschungsprojekts GIMPS (Great Internet Mersenne Prime Search) auf mersenne.org hat einen Fehler in Intels neuer Prozessoren-Generation Skylake entdeckt. Demnach können die CPUs unter gewissen Bedingungen hängenbleiben und das System somit abstürzen. Es geht dabei um Berechnungen mit dem Tool Prime95, das vielerorts auch als Belastungs-Test für CPUs dient. Das Programm testet sogenannte Mersenne-Zahlen (die sich in der Form 2^n -1 ausdrücken lassen) darauf, ob sie eine Primzahl sind – also nur durch 1 und durch sich selbst restlos teilbar sind.

Beim Ausführen eines Prime95-Codes mit bestimmter Länge und bestimmten Befehlen kommt es reproduzierbar zu Problemen. Da die Community verschiedene Skylake-Systeme mit unterschiedlichen Mainboards und Speicherriegeln einsetzt, ließ sich der Fehler auf die neuen Prozessoren eingrenzen. Intel hat das Problem mittlerweile bestätigt, ein Mitarbeiter hat im Intel-Forum das folgende Statement abgegeben:

„Wir haben ein Problem festgestellt, das potenziell [alle] Skylake-Prozessoren betrifft. Das Problem tritt nur unter bestimmten komplexen Arbeitsbedingungen auf – wie jene, die beim Ausführen von Anwendungen in Prime95 zu beobachten sind. Dann kann es zum Hängenbleiben oder anderem unvorhersehbaren Systemverhalten kommen. Intel hat einen Patch erstellt und arbeitet mit seinen Partnern zusammen, um das Update schnell über das BIOS zu verteilen.“

Nun liegt es also an den Mainboard-Herstellern, Updates nachzureichen, damit Intels Prozessoren fehlerfrei laufen. Halten Sie also regelmäßig bei Ihrem Mainboard-Hersteller nach Patches und neuen Firmware-Updates Ausschau.

Lesetipp: Skylake – Intel Core-i7 6700K im Test

GIMPS ist ein Forschungsprojekt, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, neue Rekord-Primzahlen zu entdecken. Laut eigenen Angaben ist die Community für die Funde der größten Primzahlen der vergangenen 20 Jahre verantwortlich. Dafür kommen unzählige Rechner und das Programm Prime95 (Windows und OSX) sowie der Linux-Ableger MPrime zum Einsatz. Die größte derzeit bekannte Primzahl kommt übrigens auf 17.425.170 Stellen und wurde 2013 entdeckt. Primzahlen kommen unter anderem bei Verschlüsselungsverfahren zum Einsatz.

Mehr zum Thema

Intel IFA 2015 Skylake
Intel Speed Shift

Haben Sie schon ein Intel-Skylake-System? Dann werden Sie sich über einen Performance-Boost mit dem Windows-10-Update Threshold 2 freuen können.
Microsoft hat eine neue Windows-10-Preview als ISO-Download veröffentlicht.
Vorläufige Entwarnung

Nutzer von Intels aktuellster Prozessor-Generation Skylake können noch etwas länger auf Windows 7 und 8.1 zurückgreifen. Microsoft hat den Support…
VLC Player - Tipps
Media-Player

Das VideoLAN-Team hat ein Update für den beliebten VLC Player veröffentlicht. Die neueste Version 2.2.4 schließt eine Sicherheitslücke. Hier…
shutterstock-Maksim Kabakou
Zusammenarbeit mit US-Firma

Microsoft investiert in die Firma Kind Financial. Zusammen entwickeln die Unternehmen eine Cloud-Lösung für einen kontrollieren Marihuana-Handel.
Instagram Windows 10 App Download
Social Network

Endlich am Desktop angekommen: Instagram gibt es ab sofort auch als App für den Windows 10 PC. Der Download ist kostenlos.