8th-Gen-Prozessoren auf der CES 2018

Intel: Kaby-Lake-G-Serie mit AMD-Grafik ist offiziell

Intel hat auf der CES 2018 seine neuen Core-i5/i7-CPUs der G-Serie offiziell vorgestellt. Die Prozessoren der 8. Generation kommen mit Radeon-Vega-Grafik.

Intel G Prozessor mit AMD Grafik

© Intel

Dank EMIB-Technologie kombiniert Intel bei seinen Kaby-Lake-G-Prozessoren eine Quad-Core-CPU, einen Radeon-Grafikchip von AMD sowie 4 GB HBM2 auf einem Träger.

Die offizielle Vorstellung seiner neuen Core-i5/i7-Prozessoren der Kaby-Lake-G-Serie hatte sich Intel sicherlich anders vorgestellt. Statt eines glanzvollen Auftritts gehen die neuen Intel-CPUs der 8. Generation nun fast im Trubel um die Sicherheitslücken Meltdown und Spectre unter. Dabei bieten die neuen Prozessoren mit integriertem Radeon-Vega-Grafikchip von AMD interessante Spezifikationen und Einsatzmöglichkeiten.

Nachdem bereits vorab Informationen zum Intel Core i7-8809G geleakt waren, hat der Chip-Riese nun alle fünf Core-i7/i5-CPUs der G-Serie offiziell vorgestellt. Das sind neben dem Top-Modell i7-8809G (3,1 GHz Basistakt / 4,2 GHz Max. Takt) die 8-th-Gen-Prozessoren i7-8709G (3,1 GHz / 4,1 GHz) , i7-8706G (3,1 GHz / 4,1 GHz), i7-8705G (3,1 GHz / 4,1 GHz) sowie der i5-8305G (2,8 GHz / 3,8 GHz).

Zwei Radeon-Varianten

Bei all diesen neuen Kaby-Lake-G-CPUs verbindet Intel auf platzssparende Weise einen Prozessor der H-Serie über die neuen EMIB-Technologie (Embedded Mutli-Die Bridge) mit einer Grafikeinheit von AMD samt 4 GB HBM2. Bei dem AMD-Chip handelt es sich je nach Modell um den Radeon RX Vega M GH (H für "high") mit einer GPU-Taktung von 1.063 GHz, bis zu 3,7 Teraflops Leistung, 1.536 Shader-Kernen, 24 Compute Units und einer TDP von 100 Watt oder den leicht schwächeren Radeon RX Vega M GL (L für "low") mit 931-MHz-Taktung, 2,6 Teraflops, 1.280 Shader-Kernen, 20 Compute Units und 65 Watt TDP.

Der integrierte AMD-Chip soll aufwendige Multimedia-Bearbeitung, Games und VR-Anwendungen ermöglichen. Für weniger anspruchsvolle Rendering-Leistungen steht bei allen G-Prozessoren zudem der hauseigene, sparsamere Intel HD Graphics 630 Chip bereit.

Optimal für Ultrabooks, 2-in-1s und Co.

Durch die integrierte Bauweise sollen die neuen Intel-Prozessoren sparsamere und kompaktere Geräte ermöglichen. So sieht Intel die G-Serie vor allem in leichteren und dünneren Notebooks, 2-in-1-Geräten sowie Mini-PCs. Bis zu 8 Stunden Akkulaufzeit sollen bei 17 mm dicken Geräten möglich sein.

Genaue Informationen zum Release erster Geräte mit der neuen Kaby-Lake-G-Prozessoren hat Intel noch nicht gemacht. Den Anfang machen sollen laut Intel jedoch Dell und HP, die zur CES 2018 entsprechende Neuvorstellungen präsentieren dürften.

Neuer NUC mit Kaby-Lake-G-CPU

Passend zu den neuen Prozessoren hat Intel in Las Vegas neue Modelle seiner kompakten, knapp 1,5 kg leichten NUC Mini-PCs vorgestellt. Der NUC8i7HVK ist mit einem Intel Core i7-8809G mit Radeon RX Vega M GH Chip ausgestattet, der NUC8i7HNK mit einen Intel Core i7-8705G mit Radeon RX Vega M GL Chip. Beide bieten bis zu 32 GB RAM, vier Anzeigen-Anschlüsse, zwei Thunderbolt-3-Ports und insgesamt sieben USB-3.0-Ports.

Intel Kaby Lake G mit AMD-Grafik (Offizielles Video)

Quelle: Intel
Im Video "New Intel Core Processor Combines High-Performance CPU with Discrete Graphics" zeigt Intel seinen neuen Prozessor mit integrierter AMD-GPU (1:41 min).

Mehr zum Thema

AMD auf der Computex
Computex

Auf der Computex hat AMD Neues zum Release-Date seiner Vega-Grafikkarten und zu Mobil-CPUs verraten. Dazu gibt es Benchmarks zum High-End-Chip…
Intel Core-X
Spezifikationen veröffentlicht

Intel veröffentlichte am Montag offizielle Informationen zu seinen neuen Skylake-X-Prozessoren. Das Topmodel ist mit 18 Kernen ausgerüstet.
Intel Core X vs. AMD Ryzen
Prozessoren in der Preisentwicklung

Intel macht AMD mit seinen neuen Core-i-8000-CPUs Konkurrenz. Das lässt die Preise der beliebten Ryzen-Prozessoren fallen.
Intel Kaby Lake G AMD Vega Grafik
CES 2018

Zur CES 2018 wird Intel wohl neue Prozessoren mit AMD Vega-Grafik vorstellen. Auf der Webseite ist der Core i7-8809G nun bereits gelistet.
Intel CPU Bug Patch
Meltdown & Spectre

Forscher haben die massiven Prozessor-Sicherheitslücken Meltdown und Spectre aufgedeckt. Sie betreffen alle modernen CPUs von AMD, Intel und ARM.