Nach Haswell

Intels neue Atom-CPU Silvermont könnte noch 2013 erscheinen

Intel arbeitet Berichten zufolge an einer neuen Atom-CPU mit dem Codenamen "Silvermont". Die 22-Nanometer-CPU ist als "SoC" (System-on-a-Chip) konzipiert und könnte noch 2013 verfügbar sein.

Nach Haswell könnte ein 22-nm-Atom mit dem Codenamen Silvermont kommen.

© Intel

Nach Haswell könnte ein 22-nm-Atom mit dem Codenamen Silvermont kommen.

Intel arbeitet nach Haswell angeblich an einer neuen Atom-CPU. Die neue Generation der Intel-Atom-CPUs mit dem Codenamen Silvermont soll vermutlich vorwiegend mobile Märkte wie Tablets und Smartphones bedienen. Dies wäre die nächste Station nach Intels Core i7 Haswell, der etwa ab Mitte des Jahres erhältlich sein soll.

Die bisher bekannt gewordenen technischen Details für den 22-nm Silvermont gehen von zwei bis vier Rechenkernen aus. Hierbei sollen 1.024 kByte Level2-Cache für jeweils zwei Kerne zur Verfügung stehen. In der 2-Kerne-Ausführung sind, je nach Taktfrequenz, 3, 4 oder 6,5 Watt Leistungsaufnahme geplant, die 4-Kerner sollen mit zehn bis zwölf Watt Leistungsaufnahme auskommen.

Für den Serverbereich wird es die 8-Kern-CPUs mit ca. 20 Watt Leistungsbedarf geben. Die Markteinführung der Mobile-CPUs könnte vom geplanten Datum Anfang 2014 auf Ende 2013 vorgezogen - wegen des durch Tablets weiter boomenden Mobil-Markts bei gleichzeitig schwächelnden PC-Absätzen sein. Mehr zur kommenden Intel-Generation Haswell erfahren Sie in der just verlinkten Meldung.

Mehr zum Thema

Sandy Bridge und Ivy Bridge: Wir erklären die Architektur der aktuellen Intel-Core-Prozessoren.
CPU-Architektur erklärt

Moderne x86-Prozessoren bieten eine hohe Leistung bei minimaler Leistungsaufnahme. Wir erklären, mit welchen Tricks Intel diesen Spagat bei den…
AMD vs. Intel: Was ist besser?
AMD vs. Intel

Mit dem FX-9370 will AMD im High-End-CPU-Segment wieder Fuß fassen. Wir lassen ihn im CPU-Vergleichsduell gegen Intels Hexacore-CPU Core i7-3930K…
Moore's Law könnte im Jahr 2020 nicht mehr aufgehen.
Moore's Law am Ende?

Nach Moore's Law verdoppelt sich die Rechenleistung von Prozessoren etwa alle 18 Monate. 2020 sollen jedoch physikalische und finanzielle Grenzen…
Zum USB 3.1-Standard gibt es neue Einzelheiten von Intel.
USB 3.1

Zum neuen USB 3.1-Standard gibt es weitere Einzelheiten. Auf der IDF stellte Intel den Typ-C-Stecker genauer vor.
Website-Screenshot
Manipulierte Benchmarks

Wegen manipulierter Pentium 4 Benchmarks leistet Intel in den USA Schadensersatz: 15 US-Dollar pro Käufer und 4 Millionen US-Dollar in Spenden.