Alles im Blick

in.Sight-Kamera von Philips

Mit der in.Sight-Kamera von Philips hat man seine Wohnräume immer fest im Blick.

Philips in.Sight-Kamera

© Philips

Philips in.Sight-Kamera

Es ist so einfach, immer ein Auge auf seine Wohnung zu haben: Die Philips in.Sight-Kamera braucht nur Strom und ein WLAN-Netz, mit dem sie Verbindung aufnehmenkann. Die gesamte Installation und Konfiguration übernimmt die kostenlose App auf Smartphone oder Tablet.

Man verbindet das Gerät mit dem WLAN zu Hause, lädt die App, erstellt ein Konto und hält den angezeigten QR-Code vor die Kamera - schon hat man von unterwegs die Wohnung im Blick. Bei einer Bewegung oder einem Geräusch wird der Besitzer benachrichtigt und auf Wunsch ein Foto beim Cloud-Speicher Dropbox abgelegt.

Mehr zum Thema

TaHoma Connect
Haussteuerung

Mit TaHoma Connect von Somfy lassen sich Rollläden, Dachfenster, Markise und Co. bequem steuern.
T88881S EcoComfort von Miele
Strom sparen

Wäsche trocknen und dabei Strom sparen? Der Hersteller Miele verspricht genau das mit seinem neuen Solartrockner T8881S EcoComfort.
Gerüchte zsuammengefasst: Wie steht es um iPhone 5S, iPhone 6 oder das Billig-iPhone?
Apple-Patent

Apple hat am Dienstag ein Patent zum Thema Hausautomatisierung angemeldet. Das neue System soll anhand der Position des Smartphone-Nutzers automatisch…
Smart Home war ein großer Trend auf der diesjährigen CES.
CES-Trends 2014

Auf der CES 2014 war die vernetzte Elektronik und die Heimvernetzung allgegenwärtig. Die Themen Hausautomation und Fitness spielten auf der großen…
Apple steigt in den Smart-Home-Markt ein
Apple-Pläne

Wie die Financial Times berichtet, wird Apple in Kürze eine Software-Plattform für die Heimvernetzung vorstellen. Dabei soll das iPhone zur Zentrale…