Digitale Fotografie - Test & Praxis

I3A-Forum - Bessere Bildqualität für Fotohandys

Die International Imaging Industry Association (I3A) wird die neuesten Entwicklungen ihrer Camera Phone Image Quality (CPIQ)-Initiative auf einem offenen Forum

image.jpg

© Archiv

Die International Imaging Industry Association (I3A) wird die neuesten Entwicklungen ihrer Camera Phone Image Quality (CPIQ)-Initiative auf einem offenen Forum während des CTIA Wireless-Fachmesse (www.ctiawireless.com) am 3. April in Las Vegas präsentieren. Ziel der Initiative ist die Verbesserung der Bildqualität von Kamerahandys, die einheitliche Mess- und Teststandards erreicht werden soll. CPIQ-Experten wollen Vertretern der Industrie, der Zulieferer, des Handels und der Netzbetreiber die neuesten Ansichten zur genauen und praxisgerechten Messung der Bildqualität vorstellen. Im nächsten Schritt ist die Entwicklung eines Qualitätsbeurteilungssystem mit einer verbraucherorientierten, nachvollziehbaren Darstellung der Testergebnisse geplant. i3A wird von zahlreichen namhaften Komponenten-, Geräte- und Softwareanbietern unterstützt. LG und Samsung fehlen aber noch. www.i3a.org/technologies/mobile-imaging/cpiq/

Mehr zum Thema

Radeon RX480 kaufen: Release & Preis
30 Prozent Leistungsverlust - Update

Ethereum-Mining mit Radeon RX 480/580 und 470/570 drohte unattraktiver zu werden. Nun hat AMD einen rettenden Treiber für Blockchain-Computing…
Game of Thrones S07E06 Leak
HBO-Missgeschick

Wieder ist die neue Folge von Game of Thrones vor offiziellem Release als Stream im Internet aufgetaucht. Doch dieses Mal sind keine Hacker schuld.
Windows 10 Creators Update
Patch Day

Das Windows 10 Update KB4034658 verursacht einige Schwierigkeiten. So lösen Sie das Problem und deinstallieren das Windows 10 Update.
Apple TV 2017 Gerüchte
Konkurrenz für Netflix und Amazon

Zwei TV-Eigenproduktionen bietet Apple derzeit schon an. Doch für kommendes Jahr ist großes geplant. Apple will eine Milliarde US-Dollar investieren.
IT Sicherheit (Symbolbild)
Warnung von Sicherheitsfirma

Hacker haben insgesamt acht Chrome Add-ons durch Phishing-Attacken übernommen. Lesen Sie hier, welche Erweiterungen betroffen sind.