Zweite VR-Generation

HTC Vive Pro: Release-Date und Preis fürs VR-Headset stehen fest

HTC Vive gibt das Release-Datum und den Preis für die neue VR-Brille HTC Vive Pro bekannt. Zusätzlich gibt es eine Preissenkung für den Vorgänger.

HTC Vive Pro

© HTC Vive

Die HTC Vive Pro ist der Nachfolger zur HTC Vive. Es ist die erste VR-Brille der zweiten Generation, nachdem HTC Vive, Oculus Rift und Sony PSVR vorgelegt haben.

Die HTC Vive Pro ist der Nachfolger der HTC Vive und wird am 5. April in Deutschland und weiteren Ländern der Welt veröffentlicht. Der Preis beträgt 879 Euro und bewegt sich somit fast in den gleichen Gefilden wie seinerzeit der Vorgänger. Dieser wiederum wird günstiger, die UVP der HTC Vive sinkt um 100 auf 599 Euro. HTC Vive nimmt genau wie verschiedene Einzelhändler ab sofort Bestellungen entgegen. Hierzulande können Nutzer beispielsweise schon bald bei Alternate fündig werden.

Wer eine HTC Vive Pro bis zum 3. Juni 2018 kauft, erhält dazu ein Abonnement über sechs Monate für den Online-Dienst Viveport. Damit können Nutzer monatlich bis zu fünf von insgesamt über 400 VR-Titeln abrufen. Wer sich indes für den günstigeren Vorgänger interessiert, erhält immerhin noch ein Abonnement über zwei Monate. Wer schon ein HTC Vive besitzt, wird sich freuen, dass Controller und Basisstation des Vorgängers weiterhin kompatibel mit der Vive Pro sein werden.

Im Vergleich zur HTC Vive bringt die Vive Pro eine höhere Auflösung mit. Ein Dual-OLED-System stellt insgesamt 2.880 x 1.600 Pixel bei 90 Hz dar (HTC Vive im Vgl.: 2.160 x 1.200 Pixel). Dazu gibt es integrierte Kopfhörer mir eingebautem Verstärker und einen neu gestalteten Kopfbügel, der durch eine bessere Verteilung des Gewichts mehr Komfort bietet. Brillenträger sollen die Virtual Reality weiterhin ohne Probleme nutzen können.

„Die Vive Pro bietet das beste Premium VR-Erlebnis, das derzeit auf dem Markt verfügbar ist, und bietet VR-Enthusiasten und Unternehmenskunden eine verbesserte Auflösung und optimierte Audio- und Komfortelemente. Wir geben den Entwicklern die Möglichkeit, in noch größeren Dimensionen zu denken, als es bisher möglich war. Durch die Preissenkung der aktuellen Vive machen wir nun den Zugang zu VR noch einfacher. Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt für VR-Fans, ihrer Phantasie mit der umfassendsten VR-Plattform am Markt freien Lauf zu lassen“, so Paul Brown, der General Manager von HTC Vive Europe.

Mehr zum Thema

HTC Vive Brille
VR-System

Virtual Reality wird günstiger: Der Preis für das VR-System HTC Vive sinkt deutlich. Passend dazu sind neue VR-Game-Highlights am Horizont.
PS4 AIM Controller Spiele: Farpoint
Spiele fürs Farpoint-Gadget

Den PS4-Aim-Controller gibt es bislang nur mit Farpoint. Doch das ist nicht das einzige unterstützte Spiel. Wir zeigen, welche Games den…
HTC Vive Pro Release Preis
CES 2018

Höhere Auflösung und größere Spielfläche: HTC zeigt auf der CES 2018 eine verbesserte Version seiner VR-Brille samt Wireless Adaptor.
Ethereum-Mining
Kryptowährungen

Das Mining von Ethereum oder anderen Altcoins wird wieder beliebter. Gaming-Grafikkarten von Nvidia und AMD steigen wieder spürbar im Preis.
Atari VCS
Retro-Spielkonsole

Der Hersteller Atari stellte auf der Game Developer Conference die Retro-Spielkonsole Atari VCS vor. Gerüchte handelten diese zuvor als Ataribox.