Weltweite kostenlose Rückruf- und Austauschaktion

HP ruft Notebook-Netzkabel aus Sicherheitsgründen zurück

HP ruft Notebook-Netzkabel in einer weltweiten, kostenlosen Rückruf- und Austauschaktion zurück. Betroffen sind Netzkabel, die im Zeitraum von September 2010 bis Juni 2012 verkauft wurden.

HP ruft Notebook-Netzkabel zurück

© HP

HP ruft Notebook-Netzkabel mit der Markierung "LS 15" aus Sicherheitsgründen zurück.

Rückruf-Aktion für Notebook-Netzkabel von HP. Zusammen mit mehreren staatlichen Behörden hat HP eine weltweite, freiwillige Rückruf- und Austauschaktion für Netzkabel gestartet. Betroffen sind alle Kabel für Netzteile, die mit HP oder Compaq Notebooks, Mini-Notebooks sowie mit Zubehörteilen wie Dockingstationen im Zeitraum von September 2010 bis Juni 2012 verkauft und ausgeliefert wurden.

Aus diesem Zeitraum sind jedoch nur Kabel mit der Produktbezeichnung "LS-15" betroffen. HP-Kunden sollten daher zuerst feststellen, ob ihr Produkt mit dieser Markierung versehen ist. Auf der eingerichteten Rückruf-Website von HP, können Anwender dann prüfen ob ihr Produkt wirklich betroffen ist und dieses kostenlos umtauschen.

Bei den betroffenen Kabeln besteht die Möglichkeit der Überhitzung und damit auch Feuer- und Verbrennungsgefahr. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt HP, die betroffenen Netzkabel ab sofort nicht mehr zu verwenden. Notebooks, Netzteile und Netzteilzubehör sind nicht betroffen und können weiter genutzt werden.

Registrierte und über HP Support Assistant eingetragene Kunden werden per Email benachrichtigt. Das Unternehmen HP informiert außerdem in sozialen Netzwerken und Blogbeiträgen über den aktuellen Stand der Rückruf-Aktion.

Weitere Unterstützung bieten die HP Support Center im jeweiligen Land. Die entsprechenden Telefonnummern sind auf der Support-Seite zu finden.

Mehr zum Thema

HP Envy 4-1000sg
Testbericht

Dass Ultrabooks nicht teuer sein müssen, beweist der Envy 4-1000sg von HP. Der kompakte 14-Zöller geht bereits für 700 Euro über die Ladentheke.…
Hybrid-Notebook: HP Spectre 13 X2 im Test
Hybrid-Notebook

Im Test zeigt sich das HP Spectre 13 X2 als gutes Hybrid-Notebook mit leichten Schwächen bei den Schnittstellen.
Microsoft möchte Alternativen zum Chromebook für rund 200 US-Dollar anbieten.
Günstige Notebooks

Microsoft sagt dem Google Chromebook den Kampf an und will mit Windows-Notebooks, die ab 199 Dollar kosten sollen, eine echte Alternative bringen.
Das HP Stream soll nur 200 Dollar kosten
HP Stream

Das HP Stream soll zum Kampfpreis für 200 Dollar auf den Markt kommen. Nun ist die Ausstattung des Chromebook-Herausforderers geleakt.
HP Stream 7: Produktbild
Windows 8 Tablet für 79 Euro

Microsoft bietet das HP Stream 7 Tablet für 79 statt 99 Euro an. Für den Rabatt auf das Windows 8 Tablet brauchen Sie nur den passenden…