Weltweit WLAN-Hotspots finden

iPass stellt WLAN Hotspot Finder 2.0 vor

iPass, amerikanischer Anbieter mobiler Lösungen für Unternehmen, hat seinen Webservice Hotspot-Finder überarbeitet und erlaubt in der neuen Version 2.0 das komfortable Auffinden und Bearbeiten von mehr als 150.000 WLAN-Hotspots in 99 Ländern. Der Service wird in zwei Versionen zur Verfügung gestellt: optimiert für die höhere Auflösung von Notebooks und für Smartphones.

iPass

© iPass

iPass

Hotspot Finder 2.0 richtet sich vorwiegend an mobile Mitarbeiter und Menschen, die viel reisen. Es erlaubt, im Vorfeld einer Reise Hotspots in den jeweiligen Reisezielen zu finden und zu bewerten.

Die neue Version erlaubt das Bewerten von WLAN-Hotspots und Erstellen von Ranglisten der jeweiligen Standorte. Mit der Tip-Planning-Funktion lassen sich die Hotspots in der Nähe des Reiseziels zeigen und auf einer Hotspot-Landkarte speichern, auf die man über den Menüpunkt "My Trips" schnellen Zugriff hat.

Bei der neuen Geotracking-Funktion werden die Koordinaten des Smartphone-Geotrackings genutzt, um Daten zu nahegelegenen Hotspots aufzurufen. "At-a-Glance Venue Information" zeigt die Standortinformationen im Überblick und erlaubt u.a. einfachen Zugriff auf Informationen zu iPass In-Flight-WLAN und den daran beteiligten Fluggesellschaften.

"Unser Hotspot-Finder-Tool wird monatlich von mehr als 50.000 mobilen Mitarbeiten genutzt.", so Steven Wastie, Senior Vice President of Marketing and Product Management bei iPass. "Vor dem Hintergrund der Auswertung von Angaben und Meinungsäußerungen aus der iPass-Community mobiler Mitarbeiter gehen wir davon aus, dass sich der Hotspot Finder 2.0 als zuverlässige Quelle für Leistungs- und Qualitätsdaten zu den WLAN-Hotspots erweisen wird."

Mehr zum Thema

Strato AG, Webhostuing, Webshops, Logo
Mobiles Shopping

Strato Webshops bieten Online-Händlern ab sofort zahlreiche neue Funktionen für mobiles Shopping und Social-Media-Aktivitäten.
Chrome Logo
Browser

Google verneint eine Sicherheitslücke zur Umgehung aller Sicherheitsmechanismen in ihrem Browser Chrome. Die französische Sicherheitsfirma Vupen…
Vertrauen in HTML5 wächst
Webstandard

Das Vertrauen in HTML5 als Webstandard wächst anscheinend in der Branche. Das lassen zumindest Meldungen der letzten Tage von Adobe und Microsoft zu…
Microsoft sagt dem IE6
Langer Abschied

Unter dem schönen Motto "The US Says Goodbye to IE6" und mit einer richtigen Torte feierte Microsoft gestern das endgültige Dahinwelken des…
Browserstatistik Europa
Browserstatistik

Jeder fünfte europäische Internet-Nutzer surft mit Google Chrome. So lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie des Webanalyse-Anbieters AT…