Menü

Grafikkarten HIS präsentiert die HD 7970 3GB mit 28nm-Fertigung

Die HIS HD 7970 3GB hat 2048 Stream-Prozessoren der Core-Next-Generation (GCN), eine gesteigerte Taktrate von 925 MHz und 3GB Grafikspeicher mit 5500 MHz effektivem Speichertakt. Weiter hat die Grafikkarte ein verbreitertes Speicher-Interface von jetzt 384 Bit und PCI-Express 3.0.
HIS präsentiert die HD 7970 3GB mit 28nm-Fertigung © HIS
HIS präsentiert die HD 7970 3GB mit 28nm-Fertigung

© HIS

Die HIS HD 7970 3GB hat laut Hersteller im Vergleich zum Vorgängermodell eine um 40% Prozent gesteigerte Texturfüllrate von 118,4 Gtex/s und eine um 60% gesteigerte Speicherdurchsatz von 264 GB/s. Die Grafikkarte bietet auch den neuen PCI-Express 3.0 Anschluss und ist laut HIS die erste im Handel verfügbare Vertreterin der neuen 28nm-Grafikkartengeneration auf Basis des neu konzipierten Tahiti-Chips.

Des Weiteren soll mit dem PowerTune-Feature die Auslastung der GPU intelligent überwacht und die Taktraten automatisch angepasst werden, so dass die Karte nie mehr Leistung aufnimmt, als ihre TDP festlegt. Die neue Southern-Islands-Generation bringt zudem ein weiteres Stromspar-Feature mit, die ZeroCore Technology. Mit dem neuen Tiefschlafmodus, einem Zugriffsmodus für den Grafikspeicher (Stutter-Mode) und der Fähigkeit, den Inhalt des Frame-Buffers komprimieren zu können, sollen im Leerlauf maximal 15 Watt verbraucht werden. Im Standby soll sich die Grafikkarte praktisch ausschalten.

Zusätzlich bündelt HIS diese Karte mit einem aktiven Eyefinity Dongle (DisplayPort zu SL-DVI) für Multi-Monitor-Anwender, sowie einer zusätzlichen Grafikkarten-Halterung, die die Lebenszeit von Karte und PCI-Express-Slot erhöhen soll, indem sie für eine weitere Entlastung des Grafikkartengewichts sorgt. Ein DVI-zu-VGA-Adapter, sowie ein HDMI-zu-DVI-Kabel runden zusammen mit der Crossfire-Bridge das Zubehör ab. Die HIS HD 7970 ist ab sofort für 499 Euro (UVP) im Fachhandel erhältlich.

 
x