HDR-Software

Franzis kündigt HDR Projects Darkroom und HDR projects photo an

Franzis liefert ab sofort mit HDR projects darkroom und HDR projects photo zwei neue Software-Versionen für Einsteiger und Ambitionierte. Beide ermögliche die Generierung von Bildern mit hohem Kontrastumfang (High Dynamic Range) aus einzelnen Aufnahmen.

Franzis HDR Projects darkroom / photo

© Franzis

Franzis HDR Projects darkroom / photo

HDR projects darkroom und HDR projects photo basieren auf der neuesten Entwicklungsengine von HDR projects professional, sind aber von der Bedienung auf die Bedürfnisse von Einsteigern und ambitionierten Fotografen optimiert.

So soll das 69 Euro teure HDR projects darkroom zum Beispiel HDR-Bilder mit wenigen Mausklicks bieten und damit Einsteiger in die HDR-Fotografie begeistern. Entsprechend übersichtlich und einfach ist die Bedienung, bei der man in erster Linie auf Automatiken vertrauen muss. Aus Einzelbildern im RAW-Format, die durch die HDR-Engine automatisch in eine Belichtungsreihe entwickelt werden, kann nach dem Tonemapping aus 20 Vorschauergebnissen das gewünschte Bild ausgewählt werden. Zusätzlich unterstützt HDR projects darkroom aber auch die Entwicklung aus klassischen Belichtungsreihen im JPEG- und TIFF-Format, die dank automatischer Geisterbildkorrektur und Ausrichtungsfunktion auch Aufnahmen ohne Stativ erlaubt. Für die weitere Bearbeitung gibt es 20 Filter und Effekte.

HDR projects photo liegt mit 99 Euro eine Klasse darüber und wendet sich damit an ambitionierte Fotografen. Entsprechend bietet die Software eine erweiterte Funktionalität abseits der Automatiken: Neben der automatischen Geisterbildkorrektur, Stapelverarbeitung imd einem Belichtungsreihenbrowser gibt es gleich fünf HDR-Algorithmen und HDR-Gewichtungs Presets, die für 32-Bit HDR Bilder aus RAW-Formaten oder bis zu neun Bildern einer Belichtungsreihe sorgen. Hinzu kommen fünf Tonemappingverfahren und 29 Voreinstellungen (Presets) sowie 33 Kreativfilter. Für hochwertige Ausdrucke und Fine-Art-Prints enthält die Software ein Farbraummanagement.

Ratgeber: Photoshop - schnelle Tipps und Tricks

HDR projects darkroom  und HDR projects photo laufen wahlweise unter Mac OS X ab 10.7, 32/64 Bit oder auf Windows 8/7/Vista/XP, 32/64 Bit. HDR projects darkroom HDR projects photo sollen ab Mitte November über franzis.de oder hdrprojects.de zu laden sein. Eine deutsche Boxversion findet man im Fachhandel.

Franzis HDR Projects

© Franzis

Vorher-Nachher

Mehr zum Thema

Unified Color HDR Express 2
Neue Software

Leichtere und zudem qualitativ bessere HDR-Bildbearbeitung verspricht Unified Color Technologies mit dem neuen HDR Express 2.
Franzis HDR Projects Platin Test
HDR-Software

HDR Projects Platin von Franzis kostet 150 Euro. Welche HDR-Software liefert der Hersteller für diesen Preis? Wir machen den Test.
Akvis HDRFactory V.4.0
HDR-Software

Die HDRFactory V.4.0 von Akvis gibt es in neuer Version für Windows und Mac OS X.
DxO Optics Pro und Filmpack: Update für mehr Kameras
Software

DxO Optics Pro v9.1 bringt die Unterstützung von acht weiteren Kameras, dem neuen DxO FilmPack v4.5 und höhere Geschwindigkeit.
Pixum Fotobuch
Fotodienste

Die neuen Fotobuch-Apps erlauben unter anderem die Bestellung von nahezu allen Produkten via App und versprechen Top-Vergrößerungen von…