IFA 2011

Haier präsentiert Technologien für das Fernsehen von morgen

Anlässlich der IFA stellt Haier den Besuchern die neuesten Ergebnisse seiner Forschungen vor, die das Fernsehen von morgen prägen könnten. "Wohnen ohne Kabel" ist hierbei der Leitsatz den sich Haier auf die Fahne geschrieben hat. Nicht nur Daten, auch Energie soll ohne Kabel fließen können.

image.jpg

© Haier

Haier präsentiert auf der IFA das Konzept des ersten kabellosen 3D-Fernsehers

Haier präsentiert auf der IFA das Konzept des ersten kabellosen 3D-Fernsehers. Dank der magnetischen Resonanzkopplung ohne Strahlung soll dieser 55 Zoll (139 cm) Fernseher in der Lage sein, über eine bestimmte Entfernung Energie auszutauschen und funktioniert damit ganz ohne Netzkabel. Der Datenaustausch gelingt ebenfalls ohne Kabel dank der schnurlosen Videotechnologie WHDI (Wireless Home Digital Interface), die es ermöglichen soll, über einen Abstand von 30 Metern ein Bild in 1080p HD-Auflösung mit einer Geschwindigkeit von 3 Gbit/s in unkomprimierter Form wiederzugeben. Ebenfalls ohne Kabel, über einen WLAN-Stick, lässt sich der Fernseher mit dem Internet verbinden und bietet so Zugriff auf verschiedenste Inhalte und Applikationen. Tragbare Geräte können über den Fernseher aufgeladen werden, ohne dass sie dafür an diesen angeschlossen werden müssen. Dies wird durch ein in den Fuß des Fernsehers integriertes Ladegerät möglich. Ein weiteres Haier Produkt ist ein als "unsichtbarer Bildschirm" bezeichneter Fernseher mit schmalem Rand. Der transparente organische Bildschirm löst sich quasi in Luft auf, sobald man ihn ausschaltet, so Haier in einer Pressemitteilung. Mit wenigen Millimetern Tiefe, ist dieser 22 Zoll (55 cm) Fernseher der neuen Generation der Star am IFA-Stand 134 in der Halle 3.2.Eine neue Art der Bedienung des Fernsehers können Besucher am Messe-Stand ebenfalls ausprobieren. Dank des Sensor-Helms "Wave Brain" wird jeder elektrische Impuls, den das Gehirn aussendet, analysiert und verglichen. Auf diese Weise können Nutzer allein durch Sinneskraft das Fernsehprogramm wechseln!Haier präsentiert auf der IFA auch einen LED-3D-Fernseher-Prototyp ohne Brille mit 65 Zoll (165 cm). Dafür wurde ein eigener Raum (Raum "LED 3D") am Haier Stand gebaut. Der Bildschirm gibt die Bilder als Relief wieder. Somit ist für den 3D-Filmspaß keine Brille mehr erforderlich, welche für alle heute auf dem Markt erhältlichen 3D-Fernseher noch Pflicht ist. Das Gerät verfügt über eine Quad Full HD Auflösung in 2D (QFHD 3840*2160) und 1K in 3D (HD 1360*760) sowie die Haier-Technologie F2R 200Hz (Fast Refresh Rate). Das von Haier angewendete Verfahren soll acht verschiedene 3D-Ansichten aus unterschiedlichen Blickwinkeln ermöglichen, so dass mehrere Zuschauer gleichzeitig von dem Schauspiel profitieren können.

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es noch keine Informationen über Verfügbarkeiten oder Preise der vorgestellten Geräte und Konzepte. Sie sind aber alle auf der IFA in Halle 3.2 am Haier Stand 134 zu besichtigen und zu testen.

Mehr zum Thema

Loewe Individual: Personalisiertes Home Entertainment
IFA-Neuheiten 2012

Individueller geht's nicht, verspricht der deutsche Fernseh-Hersteller Loewe und präsentiert pünktlich zur IFA seine Individual-Fernseher.
Hisense und Stream TV: 3-D-Fernseher mit brillenloser Ultra-D-Technologie
IFA-Neuheiten 2012

Der chinesische Hersteller Hisense präsentiert auf der IFA 2012 einen 3D-Fernseher mit 2160p-Auflösung, der 3-D-Brillen überflüssig macht.
Bose Videowave II: LED-TV mit integriertem Supersound
IFA-Neuheiten 2012

HiFi-Spezialist Bose präsentiert auf der IFA 2012 sein neues Entertainment-System. Hauptbestandteil ist ein 46- bzw. 55-Zoll-HD-TV mit 1080p…
CES 2013
Monatsrückblick

Die Elektronikmesse CES setzte die Trends für das Jahr. Im heimischen Testlabor traf derweil ein 84-Zoll-TV von LG ein. Alle Neuheiten und Tests rund…
Warum Sie gerade jetzt einen Fernseher kaufen sollten
Einspruch, Tech-Freak von BILD.de!

Mit schlagkräftiger Überschrift rät "BILD am SONNTAG" seinen Lesern, aktuell keine TVs zu kaufen. Wir sagen: "Einspruch!"