Graph Search

Das ist die neue Facebook-Suche

Hoch waren die Erwartungen an das Facebook-Presse-Event am Dienstagabend. Spekulationen über ein Facebook-Smartphone oder oder ein mobiles Betriebssystem haben sich jedoch nicht bewahrheitet. Stattdessen stellte Facebook die neue Suche "Graph Search" vor.

Facebook stellte die neue Suche

© Facebook Screenshot

Facebook stellte die neue Suche "Graph Search" vor.

Hinter dem Namen "Graph Search" verbirgt sich die neue Suchoption des sozialen Netzwerkes Facebook. "Graph Search" soll hierbei alle, von Facebook gesammelten Daten, durchsuchen und es so einfacher machen die Unmengen an Informationen der Nutzer zu durchstöbern.

"Graph Search" ist nicht Google

Anders als bei Suchmaschinen-Riese Google, soll "Graph Search" jedoch nicht das komplette Web durch suchen, sondern lediglich das eigene Netzwerk - sprich Facebook. Eine Google-typische "Ein-Wort-Suche" wird dem Nutzer hier also nicht viel bringen. Viel mehr ist der "Graph Search"-Algorithmus an die bereits bestehenden Funktionen von Facebook geknüpft.

So kann man beispielsweise seine Freunde nach bestimmten Hobbys filtern und dieses Ergebnis nach dem Musikgeschmack weiter begrenzen. Die Suchanfrage "Leute, die in meiner Stadt wohnen" zeigt so beispielsweise Freunde und Freundesfreunde an, welche in der Stadt des Users wohnen. Eine explizite Suche nach "reiten", "kochen" oder "Fußball" wird hingegen keine Treffer erzielen.

Facebook: Vorschaubilder abmahnbar

Die abgegebenen "Likes" die eine Seite erhalten hat, dienen bei "Graph Search" dazu, die Relevanz eines Ergebnisses für den Nutzer einzuschätzen.

Aktivität bei Facebook wird wichtiger

Wer  Freunde hat, die bei Facebook nicht viele Inhalte teilen, liken oder posten, wird aller Voraussicht nach nicht allzu sehr von "Graph Search"  profitieren. Da sich die neue Funktion eben genau an diesen Daten orientiert, wird es somit immer wichtiger regelmäßig bei Facebook aktiv zu sein. Facebook Gründer Mark Zuckerberg möchte mit der neuen Suche auch die Bindung der Nutzer an das Netzwerk stärken. Da sich die Suche allerdings lediglich auf Facebook beschränkt, arbeitet Facebook jetzt mit Microsofts Suchmaschine Bing zusammen um auch Ergebnisse aus dem Web bieten zu können.

Die Funktion "Graph Search " können Nutzer derzeit, anhand eines Beispiels, ausprobieren. Außerdem besteht die Möglichkeit sich auf eine "Graph Search"-Warteliste setzen lassen um die Funktion bereits etwas früher vollständig ausprobieren zu können. Wann die neue Suche für alle Verfügbar wird, verriet Mark Zuckerberg nicht.

Mehr zum Thema

Facebook-Logo
Verbraucherzentrale reicht's

Die neuen Facebook-Nutzungsbedingungen verstoßen laut Verbraucherschützern gegen deutsches Recht. Der Verbraucherzentrale Bundesverband mahnt…
Whatsapp-Logo
Beliebtester Messenger

Die Erfolgsgeschichte von Whatsapp geht weiter. Wie Gründer Jan Koum mitteilte, nutzen mittlerweile über 800 Millionen Nutzer die von Facebook…
Minds - Facebook-Alternative
Neues Social Network

Das neue soziale Netzwerk Minds positioniert sich als Alternative zu Facebook und setzt dabei auf Verschlüsselung, Open Source und einen…
Social Networks
Berufsunfähig oder nicht?

Facebook darf Nutzerdaten nach gerichtlicher Anordnung nicht zurückhalten. Das ist einem Teil von rund 400 Sozialbetrügern zum Verhängnis geworden.