Actioncam

GoPro Hero 3: Neue App verfügbar

GoPro hat für seine Actioncam Hero 3 eine neue App veröffentlicht. Passend dazu gibt es ein Firmware-Update für die Kamera. Damit behebt GoPro auch einige Probleme mit Hero-3-Modellen.

Go Pro Hero 3

© MedienBureau

Go Pro Hero 3

Die neue GoPro-App gibt es wieder für iOS- und Android-Geräte und kommuniziert mit den Hero-3- oder Hero-2-Kameras. Letztere allerdings nur wenn sie das WiFi-BackPack aufgeschnallt bekommen. Viele dürften sich von der neuen App eine Verbesserung der Reaktionszeit versprechen, denn schon die alte App konnte die Kamera aus der Ferne steuern und eine Vorschau auf das Smartphone oder Tablet liefern. Wir haben deshalb uns den Update-Prozess und die neue App genauer angesehen. Die neue Firmware stellt nicht nur die Kompatibilität mit der neuen GoPro App her, sondern korrigiert auch die Vorschau via HDMI und soll nun so eine bessere Wiedergabequalität ermöglichen. Im 0,5- und 1-Sekunden-Timelapse-Modus wurde ein Fehler behoben. Im 4K-, 2,7k- und ProTunes-Videomodus der Hero 3 Black Edition wurde die Datenrate nun auf 35 Megabit/s reduziert um eine bessere Kompatibilität mit microSD-Karten zu erreichen. Wobei GoPro auf seiner Webseite nun die klare Empfehlung zu Class 10 Karten gibt.

 Das Update über die Webseite ist ziemlich einfach, solange man Java installiert hat. Ist das nicht der Fall fordert die Webseite dazu auf oder bietet den manuellen Download an, wobei dann die Kamera nicht automatisch erkannt wird und deshalb die Eingabe der Seriennummer nötig ist. Die Kamera muss für den Updatevorgang mindestens zu zwei Dritteln geladen, eingeschaltet und mit einer microSD-Karte bestückt sein.

Anleitung zum Update

Die Datei für das Firmware-Update wird in den Hauptordner der MicroSD-Karte kopiert. Dann trennt man die Kamera vom Computer, wobei Mac-Anwender die Kamera erst auswerfen müssen. Die Kamera schaltet sich dann automatisch wieder ein und beginnt sofort mit dem Update-Prozess, wobei sie bei uns dazu fünfmal sich wieder aus und eingeschaltet hat. Bedauerlich: Die Voreinstellungen des Foto- und Videomodus gehen dabei verloren.

 Die neue App erlaubt den Zugriff auf alle Kameraeinstellungen, was deutlich komfortabler ist als die GoPro mit den drei Tasten zu bedienen. Sie zeigt übersichtlich den Batterie- und Speicherstatus. Die Live-Vorschau der Video- und Fotoaufnahme ist immer noch sehr klein, kann aber mit einem Doppeltipp auf die Vorschau vergrößert werden gebracht werden. In diesem Modus unterstützt die App auch den Quermodus des Smartphones. Die Verzögerung der Vorschau beträgt immer noch knappe fünf Sekunden - das beherrschen andere Action-Cams besser. Die GoPro lässt sich über die App aber Ein- und Ausschalten und die Aufnahme lässt sich steuern.

Vergleichstest: Sechs Outdoorkameras  Die GoPro-App erlaubt den Zugriff auf aufgenommene Videos und Bilder und zeigt diese dann tatsächlich im Vollbild an. Gespeichertes Material kann über die App gelöscht oder auf das Smartphone oder Tablet kopiert und dann geteilt werden.

Hero 3 Black Edition

© Screenshot/MedienBureau

Installation Firmware Hero 3

© Screenshot/MedienBureau

Mehr zum Thema

HD Ghost
Actioncam von Drift Innovation

Die neue HD Ghost von Drift Innovation kommt mit 2-Zoll-Display, WLAN-Fernbedienung und einer fünfminütigen Prerecord-Funktion.
Rollei Racy Full HD
Action- und Dash-Cam in Einem

Die Rollei Racy Full HD ist ein Action-Camcorder mit Fotofunktion, der auch als Dash-Cam im Auto eingesetzt werden kann.
Midland
XTC-400, XTC-285, XTC-280

Die Welle an Actioncams bricht nicht ab - auch Midland bringt drei neue Modelle namens XTC-400, XTC-285 und XTC-280 heraus.
GoPro Hero3+
Sonderangebot

Gopro macht ausschließlich am 2. Dezember eine Verkaufsaktion und legt zu den zwei neuen Hero 3+ Modellen eine SD-Karte bei.
Sony HXR-NX3 - Profi-Camcorder Einsteiger
Videokamera

Der Sony HXR-NX3 ist ein professioneller AVCHD-2.0-Camcorder für Einsteiger mit WLAN-Modul für Online-Veröffentlichungen.