Firefox und Google

Google zahlt 300 Millionen US-Dollar an Mozilla

Google und Mozilla haben vor kurzem den Vertrag verlängert, wonach Google dafür bezahlt, bei Firefox als Standardsuchmaschine eingestellt zu sein. Jetzt sickern Einzelheiten durch.

Demnach zahlt Google 300 Millionen US-Dollar an Mozilla. Der Grund: Konkurrenz belebt das Geschäft - wie das Technik-Blog AllthingsD berichtet, waren neben Google auch Microsoft und Yahoo an dem Eintrag als Standardsuchmaschine interessiert. Microsoft wolle unbedingt den Marktanteil der eigenen Suchmaschine Bing ausbauen. Die Konkurrenten - insbesondere Microsoft und Google - hätten den Preis bis auf 300 Millionen US-Dollar pro Jahr hochgetrieben, was ungefähr das 3-fache von dem ist, was Google bisher bezahlt hat.

Mehr zum Thema

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern.
Beta-Test vor Release

Der Beta-Test von Call of Duty: Black Ops 3 steht in den Startlöchern: Treyarch gibt das Startdatum für die PS4-Beta bekannt. Die Testversionen für…
Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot
Call of Duty

Call of Duty Black Ops 3 erhält eine Beta. Der Beginn der Testphase wurde für PS4 bereits angekündigt - nun folgen die offiziellen Termine für…
revolt - 4-Port-USB-Wandnetzteil
revolt

Dank Smart-Power-Technologie lädt das Wandnetzteil bis zu vier Geräte gleichzeitig und verwendet dabei stets den für das jeweilige Gerät optimalen…
Wir zeigen alle Angebote für
Gratis-Spiele für Xbox One

Nutzer von Games with Gold bekommen jeden Monat kostenlose Spiele für Xbox One und Xbox 360. Wir haben alle Gratis-Games im Überblick.
Wir zeigen Ihnen alle Gratis-Spiele von PS Plus im August 2015 im Überblick.
Gratis-Spiele für PS4

PS Plus bringt jeden Monat Gratis-Games für PS4, Playstation 3 und PS Vita. Wir haben die kostenlosen Spiele im Überblick.