Menü

Musik-Dienst Google startet Play Music in Deutschland

Ab sofort kann der Musikdienst Google Play Music auch in Deutschland genutzt werden. Google speichert gekaufte und eigene MP3s direkt in der Cloud.
Google Music jetzt auch in Deutschland © Screenshot (https://play.google.com/store/music)
Google Music jetzt auch in Deutschland

Google startet Play Music nun auch in Deutschland. Bisher war dieser Dienst lediglich Usern mit amerikanischer IP zugänglich gewesen. Das besondere bei Play Music: Sowohl über den Play-Store gekaufte Musik als auch heimische MP3s werden automatisch mit der Cloud synchronisiert. So hat man die eigene MP3-Sammlung auch Unterwegs stets dabei.

Bereits vorhandene Musik muss jedoch nicht extra in die Cloud hochgeladen werden sondern die Titel werden automatisch mit der Google-Datenbank abgeglichen und so für den User zur Verfügung gestellt. Lediglich in der Datenbank nicht verfügbare Titel müssen auf den Google-Cloud-Server geladen werden. Diesen Job übernimmt der Google Play Music Manager, der die Formate MP3, WMA, AAC, FLAC sowie Ogg Vorbis unterstützt. Den Play Music Manager gibt es sowohl für Windows als auch für iOs.  

Ratgeber: Kostenlose Filme, Musik & Co. - Was ist legal, was ist illegal?

Google Play Music mit kostenloser App

Mehr lesen

Die Musik steht dann unbegrenzt zum Hören im Browser oder die kostenlose Android-App bereit. Um Unterwegs den Datenverbrauch zu senken, können Titel festgepinnt werden - so werden Sie auch offline verfügbar. Die einzelnen Titel und Alben sind, wie aus dem Play Store gewohnt, auch bei Play Music in Rubriken aufgeteilt. So stöbern Nutzer durch die angesagtesten Singles, die Top-Alben oder diverse Genres wie „Rock“, „Country“, „Schlager“ oder „Weltmusik“.  Alle Tracks können vor dem Kauf probegehört werden. Bei Google Play Music kosten einzelne Titel zwischen 99 Cent und 1,29 Euro, ganze Alben gibt es meistens für 5 bis 9 Euro -  für den Kauf wird eine Kreditkarte benötigt.

Platz für mehr als 20.000 MP3s

Die meisten Titel können einzeln erworben werden. Lediglich manche Songs gibt es nur als Komplett-Download als Album. Insgesamt können bis zu 20.000 gekaufte Musik-Titel in der Cloud gespeichert werden, eigene MP3s die mit der Cloud synchronisiert sind, werden dazugerechnet. Einzig kopiergeschützte Formate werden von Google Play Music nicht abgespielt oder synchronisiert.

Das besondere an Google Play Music: Im Gegensatz zu vergleichbaren Diensten von iTunes oder Amazon sind nicht nur der Dienst und die Android-App kostenlos, sondern auch der gesamte Cloud-Speicher.

 
x