Fahrerloses Auto

Google zeigt eigenes autonomes Automobil

Erstmals präsentiert Google einen eigenen fahrerlosen PKW. Damit zieht Google an vergleichbaren Projekten wie denen von BMW/Continental oder Daimler vorbei.

Google stellt den ersten Entwurf eines eigenen fahrerlosen Autos vor.

© Screenshot: WEKA; http://recode.net/2014/05/27/googles-new-self-driving-car-ditches-the-steering-wheel/

Google stellt den ersten Entwurf eines eigenen fahrerlosen Autos vor.

Google stellt die erste Eigenentwicklung für ein fahrerloses Auto vor. Das sogenannte "Roboter-Auto" habe bereits die historische Bertha-Benz-Strecke von Mannheim nach Pforzheim zurückgelegt. Ohne Lenkrad oder sonstige Steuerinstanzen steige man einfach in den sehr minimalistisch designten kleinen Roboter ein, der auf Aufforderung durch das Betätigen eines Schalters der Mittelkonsole hin einfach losfährt.

Begrüßt und verabschiedet wird man durch ein großes Display im Auto-Inneren, das unter anderem die Uhr- und Ankunftszeit, Geschwindigkeit, etc. anzeigt. Angepeilt werden 100 weitere Fahrzeuge dieses Types, so Projektleiter Chris Urmson, der davon ausgeht, dass dieser Typ Auto in fünf bis fünfzehn Jahren zum gewöhnlichen Straßenbild gehören.

Zur Grundaustattung gehören elektronische Sensoren, die bis auf 180 Meter etwa Fahrradfahrer, Fußgänger und Hindernisse erkennen. Das Auto kann auch Schlaglöcher erkennen und durch langsames Einfahren in die Kreuzung sein Wegerecht einfordern, falls nötig.

Das einzige Manko ist die geringe Höchstgeschwindigkeit von 25 Meilen pro Stunde, was bedeutet, dass das Roboter-Auto bisher ausschließlich für den Stadtverkehr tauglich ist: technisch gesehen. Natürlich ist auch der Preis noch astronomisch: 150.000 Dollar oder umgerechnet 110.000 Euro soll das Mini-Fahrzeug kosten.

Außerdem bleibt noch eines offen: die rechtliche Situation, wenn denn doch ein Unfall passieren sollte. Nach Ergebnissen von Googles Untersuchungen sei das Roboter-Auto zwar erheblich sicherer als ein menschengesteuerter PKW. Falls dennoch ein Unfall passieren sollte, ist es besonders wichtig für den Gog-Bot-Auto-Besitzer, wer denn Schuld an dem kostspieligen Schaden sei.

Mehr zum Thema

Google kauft Songza
Intelligentes Musik-Streaming

Google hat den Musikstreamer Songza übernommen. Der intelligente Streaming-Dienst spielt Lieder anhand der Stimmung und Aktivität der Nutzer.
Die wichtigste Mission der Apollo 11 startete vor 45 Jahren.
Apollo 11

1969 betrat Neil Amstrong als erster Mensch den Mond. Zur Ehrung dieses historischen Datums haben wir Videos, Apps und mehr gesammelt.
Baidu will Google nacheifern, aber nicht imitieren.
Google-Alternative in China

Baidu will Google nacheifern, aber nicht imitieren. Geplant ist ein autonomes Steuersystem zur Unterstützung des Fahrers.
Baseline: Das Projekt soll bei der Prävention von Krankheiten unterstützen.
Google X

Mit dem Projekt Baseline will das Forschungslabor Google X eine Datenbank zum menschlichen Körper erstellen. Die Daten sollen gegen Krankheiten…
Google Play Music verschenkt Songs
Gratis-MP3s

Derzeit gibt es Gratis-Songs bei Google Play Music als Download. Mit dabei sind Interpreten wie Daft Punk, die Fantastischen Vier, Shakira und…