Google Sicherheit

Google-Ranking bevorzugt HTTPS-Seiten

Google wird ab sofort bei seiner Websuche Seiten bevorzugen, die mit HTTPS gesichert sind. Damit will Google zu mehr Sicherheit im Netz beitragen.

Google, Suchmaschine, Logo

© Archiv

Google, Information, EuGH, Suchergebnisse, Löschung

Nach einer mehrere Monate dauernden Testphase bezieht Google jetzt HTTPS als Ranking-Faktor in die Websuche ein. Dabei werden Webseiten die mit HTTPS geschützt sind in den Google-Suchergebnissen weiter oben angestellt, als solche, die dies nicht sind. Das teilte Google in einem Blog-Beitrag mit.

Google will mit dieser Entscheidung Web-Entwickler dazu anhalten, verschlüsselte Verbindungen für ihre Websites zu nutzen. Google versucht mit diesem Schritt, die größten Sicherheitsrisiken im Web zu eliminieren, denn aus unverschlüsselten Verbindungen lassen sich leicht Account-Informationen und Passwörter ausspähen und missbrauchen.

Anfangs will Google den HTTPS-Faktor nur in geringem Maße in den Ranking-Algorithmus mit einfließen lassen, damit die Entwickler genügend Zeit haben, um HTTPS-Implementierungen einzuführen. Google betont, dass immer mehr Webmaster HTTPS auf ihren Seiten implementieren und begrüßt diese Entwicklung. Daher schließt das Unternehmen auch nicht aus, die Gewichtung von HTTPS als Ranking-Faktor im Laufe der Zeit zu erhöhen, um weitere Anreize für Sicherheitsvorkehrungen auf Webseiten zu schaffen.

Mehr zum Thema

Ford: iPhone-Großauftrag
Zusammenarbeit mit Automobilkonzern

Apple gewinnt Ford als neuen Kunden. Der Autohersteller will bis Ende 2014 die Blackberrys von 3.300 Angestellten durch iPhones ersetzen. Weitere…
Großer Baby-Panda hängt im Baum
SEO

Google hat das Panda Update 4.1 ausgerollt, das sich je nach Region auf 3 bis 5 Prozent der Google-Suchanfragen auswirken soll.
Apple Store
Interbrand Marken-Ranking

Apple ist zum zweiten Mal in Folge zur wertvollsten Marke der Welt gekürt worden. Die Rivalen Google, Samsung und Microsoft schafften es auch in die…
James Comey, FBI
iOS & Android

Da Verschlüsselungen und Datensicherheit die Strafverfolgung für das FBI und andere Behörden unmöglich machen würden, fordert FBI-Chef James…
Mehrere IT-Unternehmen fordern eine Reform des
NSA-Spionage

Mehrere IT-Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und fordern vom US-Senat eine Reform des "USA Freedom Act". Die Abstimmung solle noch in diesem…