Betriebssysteme

Google integriert GDrive in Chrome OS

Google wird seinen neuen Online-Speicher Google Drive in das hauseigene Betriebssystem Chrome OS integrieren. Spätestens mit Chrome OS 20 kann der Nutzer dann auf lokale Festplatten zum Abspeichern seiner Daten verzichten.

Google integriert GDrive in Chrome OS

© Google

Google integriert GDrive in Chrome OS

Google-Mitarbeiter Sundar Pichai, verantwortlich für Chrome, hat angekündigt, dass der neue Online-Speicher Google Drive ein grundlegender Bestandteil von Googles Betriebssystem Chrome OS sein wird. Das Prinzip von Chrome OS ist, möglichst viel an Anwendungen wie auch Daten in die Cloud auszulagern. Da passt GDrive gut ins Konzept.Zukünftig kann also der Nutzer anstatt auf eine lokale Festplatte zum Speichern von Apps und Inhalten auf das GDrive zugreifen. Damit ist Chrome OS einen weiteren Schritt näher an der Bedienung des Computers allein per Browser.Die Einbindung von Google Drive soll mit Version 20 des Betriebssystems erfolgen. Derzeit steht Chrome OS 19 kurz vor der Veröffentlichung.

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.