Browser

Google Chrome Browser verbannt H.264

Der Google-Produkt-Manager Mike Jazayeri hat gestern angekündigt, dass der hauseigene Browser Chrome in Zukunft nur noch freie Codecs mitbringen wird.

Webbrowser Google Chrome

© Google

Webbrowser Google Chrome

Der Chrome-Browser wird in einigen Monaten die Unterstützung für den Codec H.264 vollkommen entfernen. Die frühe Ankündigung soll es Entwicklern ermöglichen, sich auf die Situation einzustellen. Man wird in Zukunft, wie schon bei der freien Codebasis Chromium, HTML5 mit WebM (VP8) und Theora Video Codecs unterstützen und auch weitere freie, hochqualitative weitere Codecs in Betracht ziehen.

Mike Jazayeri erläuterte in seinem Blog , dass die Absage an den proprietären H.264 Codec, der zwar in der nicht-kommerziellen Nutzung frei, ansonsten aber in seinen Bestandteilen patentiert ist, durch die schnelle Entwicklung des im letzten Jahr initiierten WebM-Projekts erst möglich sei.

Die Vorteile einer freien Entwicklung seien schon in der kurzen Zeit des Projekts klar zu sehen:  Man habe die Performance der Video De- und Encoder durch die Beiträge vieler freier Entwickler massiv erhöhen können, und somit eine breite Akzeptanz in kurzer Zeit bei den Browserentwicklern sowie bei Hardwareschmieden erreicht.

Die Entwicklung unabhängiger, aber kompatibler Nebenprojekte sei in diesem Umfeld wesentlich leichter, betont  Jazayeri. So sei z.B. von Entwicklern von FFmpeg das Projekt ffvp8 eingebracht worden, was auf eine VP8-Video-Decoder-Implementatierung für die Codec-Bibliothek FFmpeg abzielt.

Das dies ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung ist, der viel Interesse erzeugt, belegen über 500 Kommentare im Blog seit gestern.

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.