Menü

Browsermarkt Google Chrome 19 in stabiler Version

Google hat die finale Version 19 seines Browsers Chrome freigegeben. Neben einigen geschlossenen Sicherheitslücken bietet der Browser auch eine recht interessante Neuerung.

Google Chrome 19 in stabiler Version © Google
Google Chrome 19 in stabiler Version

Mit Chrome 19 hat Google die Synchronisation weiter vorangebracht. Der Abgleich funktioniert nun über PC, Notebook und Smartphone in beide Richtungen. Das wirklich Neue ist aber die Tab-Synchronisation:

So werden z.B. die beim Verlassen des Arbeitsplatzes offenen Tabs auf der Heimfahrt in Bus oder Bahn nutzbar und natürlich auch zu Hause am Notebook oder PC. Das schließt auch die Funktionalität der Vor- und Zurück-Buttons ein. Bisher konnte Chrome nur Bookmarks, Apps, Erweiterungen, den Verlauf, Themes und Einstellungen synchronisieren.

Dazu muss der Nutzer auf allen Geräten, die abgeglichen werden sollen, in Chrome angemeldet sein. Dazu klickt man auf den Schraubenschlüssel rechts oben und wählt "In Chrome anmelden...". Das Tab-Sync Feature steht nicht sofort allen Usern zur Verfügung, sondern wird in den kommenden Wochen sukzessive ausgerollt. Google bittet um etwas Geduld.




Erstmals unterstützt Chrome 19 auch eine neue Technik für Webentwickler namens Web Intents. Mozilla und Google arbeiten dabei gemeinsam daran, Web-Applikationen in der Art eines Baukastensystems funktional austauschbar zu machen. Damit könnten Entwickler wesentlich effektiver neue Techniken umsetzen.

Google bringt als Beispiel die Möglichkeit, ein bei Flickr eingestelltes Bild in einer Onlinebildbearbeitung eines anderen Anbieters zu bearbeiten und zu speichern. Weitere Details zu Web Intents hat Google auf der Chrome Entwicklerseite zusammengestellt. In Chrome 19 sollen dazu erste Erfahrungen gesammelt werden. Die Funktion ist derzeit noch experimentell.

Chrome 19 steht für Windows, Linux und Mac OS ab sofort zum Download bereit.

 
Anzeige
Anzeige
x