Lego Digital

Google bringt Lego-Simulator

Google hat einen Lego-Simulator namens Build vorgestellt. Durch die Zusammenarbeit von Google Australien und der dänischen Firma Lego können Junggebliebene nun digitale Lego-Welten erschaffen.

Google spielt mit Lego

© Google

Google spielt mit Lego

Der digitale Lego-Baukasten namens Build ist für den Browser Chrome konzipiert. Er soll die technischen Möglichkeiten des Browsers ausreizen. Man kann zwar die Ausgangsplattform auch mit anderen Browsern öffnen, aber schon bald kommt die Aufforderung, Chrome zu installieren. Nur ein kleiner Link weist darauf hin, dass es sich auch lohnt, andere Browser zu versuchen. Zumindest Firefox als auch Qupzilla sind in der Lage, Build sauber darzustellen.Auf der Karte von Australien und Neuseeland kann man sich dann anschauen, was andere gebaut haben oder sich einen noch nicht belegten Bauplatz suchen und mit insgesamt 1000 Lego-Steinen der Nachwelt selbst ein Bauwerk hinterlassen. Zur Verfügung stehen zwölf unterschiedliche Bausteine in je zehn Farben. Weitere Länder für Bauwütige sollen demnächst folgen.

LEGO® Sydney Harbour Bridge created in Build with Chrome

Quelle: googlechromeaunz
0:31 min

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.