Rechtsprechung

Gmail als Google-Begriff nun auch in Deutschland legal

Nach langem und erbittertem Rechtsstreit konnte Google nun eine gerichtliche Einigung mit dem Inhaber von Gmail, Daniel Giersch, erzielen. Google ist jetzt Besitzer der Namensrechte und der Domain gmail.de.

Gmail Logo

© google

Gmail Logo

Daniel Giersch hatte im Jahr 2000 den Begriff G-mail als Abkürzung für Giersch-Mail schützen lassen. Auf Gerichtsbeschluss hin musste Google 2004 Gmail in Deutschland in Google Mail umbenennen. 2007 entschied das OLG Hamburg in letzter Instsanz, dass Google das Wort Gmail in Deutschland nicht verwenden darf.Jetzt kam es zu einer gerichtlichen Einigung zwischen den Parteien. Einzelheiten, wie die Summe, die Google an Giersch zahlt, sind nicht bekannt. Im Jahr 2006 hatte Giersch 250.000 Euro als Kaufpreis abgelehnt. Google hat sich noch nicht geäußert, ob und wie es gmail.de bei uns anbieten will und ob ein Umstieg von googlemail.com auf gmail.de möglich sein wird.

Mehr zum Thema

Firefox
Suggested Tiles

Mozilla stellt das neue Werbe-Feature Suggested Tiles für Firefox vor. Der Browser wird künftig Anzeigen auf Basis der Browser-Historie anzeigen.
Skype
Schwerer Bug

Nutzer von Skype auf Windows, Android und iOS sollten sich vor einem schweren Bug in Acht nehmen. Eine Nachricht mit einer bestimmten Zeichenkette…
Threema Logo
Sichere Whatsapp-Alternative

Die sichere Whatsapp-Alternative Threema ist für kurze Zeit auf 99 Cent reduziert. Den Download gibt es für iOS, Android und Windows Phone.
Neue Snowden-Enthüllungen offenbaren eine deutsche Beteiligung.
Nutzerdaten in Gefahr

VPN-Tools haben Sicherheitslücken. Nutzerdaten können offengelegt werden. Schuld sind neben den Entwicklern die Provider und…
Firefox
Notfall-Patch jetzt installieren

Installieren Sie jetzt das Firefox-Update 39.0.3! Cyberkriminelle nutzen eine Sicherheitslücke aktiv aus, um gespeicherte Daten zu stehlen.