CE-Markt

gfu/GfK-Markt 2011 - Die CE-Trends für 2012

Im Vorfeld der kommenden Internationalen Funkausstellung IFA hat die gfu die Zahlen des deutschen Consumer-Elektronik-Marktes 2011 veröffentlicht. Im grafischen Vergleich mit den Zahlen früherer Jahre werden die Trends deutlich.

Markt für Consumer Electronics 2011

© gfu/GfK

Markt für Consumer Electronics 2011

Der lauft der jüngsten gfu/GfK-Veröffentlichung konnte der CE-Markt, der auch Digitalkameras und Zubehör umfasst, 2011 seine Umsätze um 2,9 Prozent auf 28,0 Mrd. Euro steigern Die gfu führt dies auf - durch die globale Finanzkrise bedingte - hohe Inflationserwartungen kombiniert mit Einkommenssteigerungen und geringeren Sparneigung privater Haushalte zurück. Die Möglichkeit der Vernetzung unterschiedlicher Geräte der CE-Branche miteinander und internetfähige (mobile) Geräte waren die Hauptwachstumstreiber. Klassische Mobiltelefone und mobile Navigationssysteme werden immer mehr von Smartphones abgelöst, CD- und DVD-Rohlinge werden durch externe Festplatten und USB-Sticks ersetzt.

Bei TV-Geräten sorgt HD für Nachfrage. 2011 standen 39 Millionen HD-fähige Geräte in den deutschen Haushalten. Die Durchsetzung des HD-Standards bei TV-Geräten führt auch bei der Nachfrage nach Camcordern zu einer sprunghaften Verschiebung von SD- zu HD-Geräten. 2011 lag der Anteil der HD-Camcorder am Gesamt-Camcorderumsatz bei 82 Prozent. Im Fotobereich sorgen vor allem Systemkameras mit Wechselobjektiv für positive Impulse, auch durch gestiegene Zubehörverkäufe.

Die Umsätze im privaten Markt für Informationstechnologie wuchsen 2011 von knapp 4 Prozent auf 6,4 Mrd. Euro, basierend vor allem durch den enormen Absatz von Tablet-PCs, der im Vergleich zu 2010 um rund 230 Prozent gewachsen ist und nun 11 Prozent des Gesamtumsatzes in diesem Segment ausmacht. Großer Gewinner war 2011 die Telekommunikation. Der Smartphone-Absatz war mit einer Steigerung um 89 Prozent auf 14,5 Millionen verkaufter Geräte die entscheidende Treibkraft. Die komplette Broschüre kann auf der gfu-Seite als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Die GfK Retail and Technology GmbH, die seit über 40 Jahren den Markt für technische Gebrauchsgüter im Rahmen ihrer Handelspanels beobachtet, veröffentlicht gemeinsam mit der gfu (Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH) die jährlichen Gesamtmarktzahlen für den deutschen Markt der Consumer Electronics. Die gfu, in der führende Unternehmen der Consumer Electronics organisiert sind, ist der Veranstalter der IFA (Internationalen Funkausstellung).

CE-Markt 2011

© gfu/GfK, Hervorhebung: Horst Gottfried

CE-Markt 2011
CE-Markt 2011 Vision

© gfu/GfK

CE-Markt 2011 Vision
CE-Markt 2011 Camcorder

© gfu/GfK

CE-Markt 2011 Camcorder

Mehr zum Thema

CeWe Gebäude
Fotoindustrie

Einen Steuervorteil in Höhe von 10 Mio. Euro erwartet Cewe Color in den nächsten Jahren dank einer neuen Rechtsform des Unternehmens.
Fotomarkt 2013
Technikmarkt

Der GfK-Temax zeigt durchwachsene Marktzahlen für das 3. Quartal 2013. Die Umsatzentwicklung im Technikmarkt hat sich eingetrübt.
Leica Camera AG übernimmt Sinar Photography AG
Markt

Die Leica Camera AG, Solms, hat am Montag den Schweizer Hersteller für Fachkameras, die Sinar Photography AG, Zürich, übernommen.
Samsung-Getty Images: Bilder-Kooperation
Fotoindustrie

Samsung und die Bildagentur Getty Images haben den Beginn einer langfristig angelegten Partnerschaft bekanntgegeben.
photokina 2014: Alle Infos zur Foto- und Videomesse
Photokina 2014

Vom 16.- 21. September ist Köln mit der Photokina 2014 wieder der Mittelpunkt der Fotowelt. Wir haben alle Infos zu den neuesten Produkten und…