GFK-Zahlen - Mehr verkauft, weniger kassiert

In ihrem jüngsten CEMIX (Consumer Electronics Markt Index) verzeichnet die GfK in den ersten 3 Quartalen 2008 ein Wachstum beim Verkauf der Digitalkameras um

image.jpg

© Archiv

In ihrem jüngsten CEMIX-Bericht (Consumer Electronics Markt Index) verzeichnet die GfK in den ersten 3 Quartalen 2008 ein Wachstum beim Verkauf der Digitalkameras um 9,4 Prozent von 5.785.000 auf 6.330.000 Stück. Dabei fiel der Durchschnittspreis um 12 Prozent von 245 auf 216 Euro, was zu einem Umsatzrückgang um 3,8 Prozent von 1,417 Milliarden Euro auf gut 1,364 Milliarden Euro geführt hat. Das meiste Geld im Bereich der Unterhaltungselektronik geben die Bundesbürger mit knapp 3,9 Milliarden Euro für TV-Displays aus, mit einer Umsatzsteigerung von 26,8 Prozent in den Monaten Januar bis September. Weiter rückläufig ist dagegen die privat genutzte Telekommunikation mit minus 14,1 Prozent Umsatz. Insgesamt wuchs der Consumer Electronics Markt in den ersten 3 Quartelen um 3,8 Prozent. Prognosen zur weiteren Entwicklung macht die GfK in diesem Zusammenhang nicht. www.gfk.de

Mehr zum Thema

Nintendo Switch
Neue Konsole

Wer den neuen Nintendo Switch Online-Service nutzt, dem verspricht Nintendo ein kostenloses Spiel pro Monat. Doch dabei gibt es einen Haken.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Intel-Konkurrent

Mittlerweile kursiert ein Release-Date für AMD RyZen – die neue CPU-Generation des Intel-Konkurrenten. Ende Februar soll es soweit sein.
Pokémon GO: 2. Generation
GPS-Tracking

Niantic veröffentlicht einen neuen Patch bzw. ein Update für Pokémon GO. Der betrifft vor allem das GPS-Tracking und die Apple Watch. Wir haben die…
Medion Akoya E7424
Intel Kaby Lake für 499 Euro

Aldi Nord hat den Laptop Medion Akoya E7424 (MD 60150) ab 26. Januar im Angebot. Im Schnäppchen-Test lesen Sie, ob sich das Notebook lohnt.
Whatsapp-Spam:
App-Sicherheit

Whatsapp-Nutzer bekommen vermehrt eine Spam-Nachricht mit dem Text „so süß !!“ und zwei Smileys. Ein enthaltener Link führt zu Abofallen.