Gamescom 2014

Gamescom congress 2014 debattiert über Videospiele

Auch dieses Jahr findet am 14. August 2014 der gamescom congress statt. Zu den Themenschwerpunkten gehören unter anderem Jugendmedienschutz sowie Innovationen und Einsatzmöglichkeiten von Computerspielen.

Gamescom

© Gamescom

Renommierte Sprecher und Experten debattieren beim gamescom congress über Videospiele.

Gut einen Monat nach der E3 in Los Angeles steht für Spielefans schon die Gamescom auf dem Geländer der Köln Messe in den Startlöchern. Vom 13. bis zum 17. August präsentieren sich rund 650 Aussteller auf insgesamt 140.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Statt nur eines Partnerlandes wird dieses Jahr eine ganze Region präsentiert: Die Nordic Region vereint bedeutende Entwickler aus Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark sowie Island und wird mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein.

Im Mittelpunkt des Geschehens stehen allen voran die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One. Auch Nintendo macht dank exklusiver Spiele und einem starken Auftritt auf der E3 wieder stärker auf sich aufmerksam.

Im Rahmen des jährlich stattfindenden gamescom congress werden die Themenschwerpunkte Jugendmedienschutz, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen am Spiele-Standort Deutschland, Innovationen sowie Einsatzmöglichkeiten von Computerspielen und rechtliche Fragen der deutschen und europäischen Spielebranche diskutiert. International und national renommierte Sprecher sowie anerkannte Experten aus Lehre, Forschung und Industrie nehmen an dem Kongress teil.

Eröffnet wird der Kongress mit einer Podiumsdiskussion über die Computer- und Videospielbranche als Technologietreiber. Dabei berichten Spielehersteller und Unternehmen anderer Branchen über neuartige Einsatzmöglichkeiten von Technologien aus der Computerspielbranche und den daraus resultierenden Innovationen.

Zudem wird der anhaltende Erfolg von Free-to-Play-Spielen von deutschen und internationalen Spieleanbietern betrachtet. Im Rahmen dieser Diskussion werden die unterschiedlichen Geschäftsmodelle digitaler Spiele vorgestellt. Außerdem werden rechtliche Themen und Fragen des Verbraucherschutzes besprochen. Auch die Qualifizierung für den richtigen Umgang mit Computerspielen und sinnvolle Einsatzmöglichkeiten in der Schule und Ausbildung zählen zu den Themenschwerpunkten.

Am 14. August findet der gamescom congress zwischen 11 und 18 Uhr in den Vortragsräumen des Congress-Centrum Nords statt. Dort werden den Teilnehmern über 30 Vorträge und Workshops angeboten. Privatbesucher zahlen 30 Euro für ein Ticket und erhalten so Zutritt zum Kongress und zur entertainment area der gamescom. Ein Fachbesucher-Ticket kostet 50 Euro inklusive Katalog und gewährt zusätzlich den Zugang zur gamescom business area.

Mehr zum Thema

Wir zeigen die Top-Spiele des gamescom 2014.
Sony, Nintendo, Ubisoft & Co.

Wir zeigen die Lineups zur gamescom 2014. Die wichtigsten Spiele-Releases für PC, PS4, Xbox One, Playstation 3 & Co. sehen Sie in der Galerie.
FIFA 15 Screenshot
EA bestätigt Probleme

Viele Spieler klagen über Probleme mit dem Transfermarkt in FIFA 15. EA entschuldigte sich mittlerweile für die Probleme und arbeitet an einer…
Mann mit Schwert
Skyrim, Diablo & Co.

Cosplay ist ein weltweit anhaltender Trend aus Japan, der Manga-, Anime- und Videospiel-Figuren real werden lässt. Wir zeigen Ihnen die besten…
Screenshot: Battlefield Hardline
Battlefield Hardline DRM

Das DRM-System von Battlefield Hardline überwacht die Spieler-Hardware: Bei mehr als fünf Änderungen sperrt der Kopierschutz den Zugriff auf den…
Call of Duty: Black Ops 3 Screenshot
Spiele-Trailer

Die E3 2015 hat viele Spiele-Highlights hervorgebracht. Wir haben die wichtigsten Trailer und Release-Infos der Games im Überblick.