Computer

Galaxy-Grafikkarten heißen ab sofort KFA2

Der chinesische Grafikkarten-Hersteller Galaxytech verkauft seine Boards in Deutschland ab sofort unter dem Namen KFA2. Grund sind Streitigkeiten beim Markenrecht mit der Firma DSC Computer, die für Deutschland den Markennamen Galaxy beansprucht.

KFA2

© Archiv

Grafikkarten von Galaxytech laufen künftig unter dem Markennamen KFA2

Ganz neu ist der Name KFA2 dabei nicht: Unter diesem Label verkauft Galaxytech bereits seit einiger Zeit Grafikkarten in den USA. Ein großer Verlust dürfte der Namenswechsel zudem nicht sein: Nachdem das europäische Hauptquartier von Galaxy seit einigen Jahren in Polen liegt, hatte man mit argen Vertriebsproblemen zu kämpfen, die Produkte waren am deutschen Markt kaum präsent. Inzwischen liegt der Vetrieb bei IPSI Products.

Galaxytech bzw. KFA2 konzentrieren sich auf Modelle mit Nvidia-GPUs. Die Ausrichtung liegt dabei klar auf dem Spiele- und Highend-Bereich. Zu praktisch jeder wichtigen Modellreihe gibt es Spezialausführungen mit werksseitiger Übertaktung und Hochleistungskühlern.

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…
Raspberry Pi
Überraschungserfolg

Die Macher des Raspberry Pi feiern 10 Millionen verkaufte Exemplare des Mini-PCs und veröffentlichen ein neues Starter-Kit.
Geforce GTX 1050 Ti: Release und Preise bekannt
Für Einsteiger

Nvidia hat die beiden Grafikkarten-Chips Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti vorgestellt. Release ist ab 25. Oktober zu Preisen ab 125 Euro.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Grafikkarten

Die neue GPU-Einstiegsklasse von Nvidia steht mit Geforce GTX 1050 (Ti) ab 125 Euro an. AMD senkt gleichzeitig seine Preise für die direkten…
Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab Donnerstag bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…