Computer

Galaxy-Grafikkarten heißen ab sofort KFA2

Der chinesische Grafikkarten-Hersteller Galaxytech verkauft seine Boards in Deutschland ab sofort unter dem Namen KFA2. Grund sind Streitigkeiten beim Markenrecht mit der Firma DSC Computer, die für Deutschland den Markennamen Galaxy beansprucht.

KFA2

© Archiv

Grafikkarten von Galaxytech laufen künftig unter dem Markennamen KFA2

Ganz neu ist der Name KFA2 dabei nicht: Unter diesem Label verkauft Galaxytech bereits seit einiger Zeit Grafikkarten in den USA. Ein großer Verlust dürfte der Namenswechsel zudem nicht sein: Nachdem das europäische Hauptquartier von Galaxy seit einigen Jahren in Polen liegt, hatte man mit argen Vertriebsproblemen zu kämpfen, die Produkte waren am deutschen Markt kaum präsent. Inzwischen liegt der Vetrieb bei IPSI Products.

Galaxytech bzw. KFA2 konzentrieren sich auf Modelle mit Nvidia-GPUs. Die Ausrichtung liegt dabei klar auf dem Spiele- und Highend-Bereich. Zu praktisch jeder wichtigen Modellreihe gibt es Spezialausführungen mit werksseitiger Übertaktung und Hochleistungskühlern.

Mehr zum Thema

Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab dem 24. Mai bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…
ARM Prozessoren
AMD-Prozessor

Ein neuer Benchmark-Test zu einem AMD Ryzen 5 Prozessor ist online. Der R5 1600 lässt eine Woche vor geplantem Release den Intel Core i7-7700K hinter…
Radeon RX 580
Neue Grafikkarten

AMD hat die Radeon RX 580 und 570 gestartet. Der Release der RX 560 und 550 folgt später. Es handelt sich vorrangig um aufpolierte Chips der…
HP EliteBook Folio G1
Keylogger

Die Conexant-Software auf HP-Notebooks hat Tastaturanschläge mitprotokolliert. Mittlerweile hat HP einen Patch veröffentlicht.
iMac Pro Apple
Apple All-in-One-PC

Apple stellte auf der WWDC17 den iMac Pro vor. Der All-in-One-PC bietet bis zu 18 Prozessor-Kerne von Intel, AMD-Grafikkarten mit Vega-GPU, 5K-Display…