Ausgebremst

G Data Upgrade auf Version 2014 macht Probleme

Wer in diesen Tagen das Angebot angenommen hat seine installierte G Data Schutz-Software zur aktuellen Produktgeneration 2014 aufzuwerten, hat unter Umständen mit Zitronen gehandelt.

G Data Upgrade macht Probleme

© G Data

G Data Upgrade macht Probleme

Beim Bochumer Antivirushersteller G Data steht bereits die Generation 2014 seiner Schutz-Software bereit. Wer eine gültige Lizenz hat, kann die bestehende Installation der Vorgängerreihe 2013 kostenlos durch die neueste Version ersetzen. Im G Data Upgrade-Center stehen G Data AntiVirus, G Data InternetSecurity und G Data TotalProtection 2014 zum Download bereit.

Doch es hat offenbar Probleme gegeben. Einige Rechner sind nach dem Wechsel zur Version 2014 derart langsam, dass sie kaum noch zu benutzen sind. Betroffen sind vor allem Rechner mit den 32-Bit-Versionen von Windows 7 und Vista. Ursache der Probleme ist nach Herstellerangaben ein fehlerhafte Treiber. Dieser wird inzwischen per Update ersetzt. Nach einem Neustart des Rechners sollte dieser wieder mit der gewohnten Geschwindigkeit arbeiten.

Wer seinen PC zuvor durch Abschalten eines der beiden Scan-Module (Bitdefender, Avast) wieder auf Trab gebracht hat (Option "langsame Rechner"), sollte dies nach der Installation des aktualisierten Treibers wieder rückgängig machen. Für hartnäckige Fälle hat G Data auch eine Anleitung bereitgestellt, mit deren Hilfe die Vorversion zunächst restlos entfernt und dann die neue Version 2014 installiert wird.

Mehr zum Thema

Windows Update: Screenshot
Windows Update jetzt ausführen

Windows Update: Microsoft schließt mit Patch KB3079904 eine kritische Sicherheitslücke, mit der Angreifer ein System komplett übernehmen können.…
Whatsapp-Logo
Abofallen und Gewinnspiele

Erhalten Sie per Whatsapp Werbe-Nachrichten zu Whatsapp Gold, klicken Sie getrost auf Löschen. Dahinter verbergen sich Abofallen und dubiose…
Symbolbild: Sicherheit
Kundenpasswörter im Klartext

Bitdefender-Hack: Der Hacker fordert 15.000 US-Dollar, ansonsten würden Nutzerdaten veröffentlicht. Diese speicherte Bitdefender übrigens im…
Flash-Lücke entdeckt
Schädlinge über Flash-Werbung

Yahoo-Webseiten lieferten vom 28. Juli bis 3. August Malware über Flash-Werbung aus. Das entdeckte das Sicherheitsunternehmen Malwarebytes.
Symbolbild für Internet-Sicherheit und Spionage
Teslacrypt

Die Ransomware "TeslaCrypt" ist ein Trojaner, der vor allem Zockern zu schaffen macht. Savegames werden verschlüsselt, die angeblich erst gegen…