Digitalkamera

Fujifilm XQ1: Neue Kompaktkamera ohne Tiefpassfilter

Mit der Fujifilm XQ1 halten Hybrid-AF und X-Trans-CMOS II-Sensor auch bei den edlen "Immer-dabei"-Kompaktkameras Einzug.

Fujifilm XQ1 - Kompaktkamera Release Preis

© Fujifilm

Fujifilm XQ1 - Kompaktkamera Release Preis

Die Fujifilm XQ1 erinnert mit ihrem bildstabilisierten Fujinon-Zoom 1,8-4,9/6,4-25,6 mm (25-100 mm KB) mit vier asphärischen und drei ED-Linsen und auch in den Abmessungen an die bisherige XF1, ist ebenso mit 2/3 Zoll großem 12 Megapixel-CMOS-Sensor ausgestattet, jetzt aber mit der neuen X-Trans II-Generation aus der Fujifilm X20. Er kommt ohne potenziell auflösungsminderndes Tiefpassfilter aus. Der Farbfilter des X-Trans-Sensors besteht aus 6x6-RGB-Pixeleinheiten, die ein unregelmäßiges Muster bilden.

Mit dem neuen Sensor in der Fujifilm XQ1 kommt der schnellere EXR-Bildprozessor II zum Einsatz. Er ist für ISO-Werte von 100-12.800 gut, rechnet objektivtypische Abbildungsfehler aus den Bildern und ermöglicht Reaktionszeiten von 0,06 s des neuen Hybrid-AF. Die Kamera-Einschaltzeit soll 1 s betragen, das Aufnahmeintervall 0,5 s. Der Wechsel zwischen Kontrast- und Phasendetektion-AF erfolgt in der Fujifilm XQ1 automatisch. Serien sind mit bis zu 12 B/s möglich. Wie bei Fujifilm üblich stehen auch mit der XQ1 drei EXR-Modi für Auflösungs-, Dynamik- oder Rausch-Optimierung zur Verfügung.

Praktisch ist an der Fujifilm XQ1 die schon von der XF1 bekannte Bedienung mit dem manuellen Drehring am Zoom als zentralem Element. Das mit lässt sich Zoomen, aber auch die Einstellung von Blende, Belichtungszeit oder ISO-Wert vornehmen. Zahlreiche automatische und manuelle Optionen wie Film-Modi, 360°-Schwenkpanorama und digitale Effektfilter stehen zur Verfügung. Full-HD-Movies nimmt die Fujifilm XQ1 mit 1920 x 1080 Pixeln und wahlweise 60 oder 30 B/s auf. Die XQ1 kann auch RAW-Fotos aufnehmen, die sich schon in der Kamera nach JPG konvertieren lassen. Die Bildkontrolle erfolgt bei der Fujifilm XQ1 über einen 3,0-Zoll-LCD-Monitor mit 306.666 RGB-Pixeln.

Die Fujifilm XQ1 kommt mit WLAN-Modul. Dank "Wireless Image Transfer"-Funktion können mit der "Fujifilm Camera Application" Bilder kabellos auf Smartphones, Tablets oder PCs übertragen werden. Per WLAN-Router lassen sich Bilder mit "Fujifilm PC Autosave" auch auf PC übertragen.

Kaufberatung: So finden Sie die richtige Digitalkamera

Preis und Verfügbarkeit

Die Fujifilm XQ1 mit ihren hochwertigen Materialien und klarer Linienführung wird in edlem Schwarz oder Silber zum Preis von 400 Euro angeboten. Ab Mitte November 2013 soll die Digitalkamera erhältlich sein.

Technische Daten

Download: Tabelle

Bildergalerie

Fujifilm XQ1 - Monitor Display
Galerie
Bilder

Die Fujifilm XQ1 kommt mit einem 3-Zoll-LCD-Monitor und ohne Sucher.

Mehr zum Thema

Fujifilm XF1
Photokina

Mit der XF1 führt Fujifilm eine neue Edel-Kompaktkamera ein. Sie verfügt über einen 2/3" großen 12-Megapixel-Sensor, 4x-Zoom und eine innovative…
Fujifilm X20
CES 2013

X100S und X20 heißen die Nachfolge-Modelle der beiden Kompaktkamera-Topmodelle von Fujifilm. Sie versprechen vor allem schnelleren Autofokus und…
Fujifilm Kompaktkameras CES 2013
CES 2013

Neben den beiden Topmodellen X100S und X20 hat Fujifilm auch sein normales Kompaktkamera-Programm mit fünf 16-Megapixel-Modellen renoviert.
Fujifilm Finepix XP200/S8400W
Kompaktkamera

Fujifilm hat zwei neue Kompaktkamera-Modelle mit WLAN vorgestellt. Die XP200 ist outdoor-tauglich, die S8400W kommt mit 24-1056-mm-Superzoom.
X-A1 - Schwestermodell Fujifilm X-M1
Gerücht

Die X-M1 ist noch nicht auf dem Markt, da wird schon über ein neues Fujifilm X-Modell spekuliert: Kommt eine X-A1 als Basismodell?