Kompaktkamera

Fujifilm Finepix F800EXR - Superzoom mit Wi-Fi und RAW

Mit der Finepix F800EXR bringt Fujifilm ein neues Spitzenmodell seiner Kompakt-Serie mit 16 Megapixel-EXR CMOS-Sensor (BSI) im 1/2"-Format und 20-fach Superzoom im Metallgehäuse. Neu ist die Wi-Fi-Funktion zur kabellosen Datenübertragung.

Fujifilm Finepix F800EXR

© Fujifilm

Fujifilm Finepix F800EXR

Die nur 105 x 63 x 36 mm große und 212 g leichte Finepix F800EXR von Fujifilm kommt mit 1/2" großem EXR CMOS Sensor (BSI) mit 16 Megapixel, 20-fach Zoom 3,5-5,3/25-500 mm (KB), mechanische Bildstabilisierung (Sensor-Shift) und Full HD-Video-Funktion mit H.264(MOV)-Format. Mit geringeren Auflösungen sind auch Highspeed-Videos bis zu 320 B/s möglich.

Der EXR CMOS-Sensor (BSI) der Finepix F800EXR bietet die Fuji-typischen drei unterschiedlichen EXR Modi (hohe Auflösung, hoher Dynamikumfang oder geringes Rauschen), um die Sensor-Charakteristik entsprechend den Lichtverhältnissen anzupassen. Zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten, neue kreative Effekte und Film-Simulationsmodi sorgen für fotografische Gestaltungsfreiheit. Auch 360°-Schwenkpanorama-Aufnahmen sind möglich. Ein neuer "Face Tracking Modus" verspricht eine bessere Fokussierung auf sich bewegende Personen. Für häufig genutzte Funktionen steht eine Direktwahltaste (Fn) zur Verfügung. Die Bildkontrolle erfolgt über einen bei Sonnenlicht jetzt besser erkennbaren 7,6-cm-LCD-Monitor. Fotos können auch im RAW-Format aufgezeichnet werden.

Aufgenommene Bilder können mittels der Funktion "Wireless Image Transfer" auf Smartphones oder Tablet-PCs übertragen werden. Der Anwender muss dazu die kostenlose Applikation "Fujifilm Photo Receiver" auf dem Mobil-Gerät installieren. Bis zu 30 Bilder auf einmal lassen sich damit von der Kamera kabellos übertragen. Von Smartphone oder Tablet-PC können die Bilder dann per Internet oder E-Mail weiter geschickt werden.

Mit der ebenfalls kostenlosen Anwendung "Fujifilm Camera Application" stehen dem Fotografen GPS-Funktionen zur Verfügung. Von Smartphones oder Tablet-PCs empfangene Längen- und Breitengrade können auf dem LCD-Monitor der Kamera angezeigt und einzelnen Aufnahmen zugeordnet werden. Außerdem ist es möglich, Aufnahmeorte von Bildern auf Smartphone oder Tablet anzuzeigen. Eine Datenbank mit weltweit ca. 1 Million Sehenswürdigkeiten kann bei der Suche nach Fotomotiven im Standortumkreis helfen.

Die Finepix F800EXR soll für 330 Euro ab August 2012 in den Farben Schwarz, Champagner, Rot oder Weiß auf den Markt kommen.

Technische Daten

Download: Tabelle

Fujifilm Finepix F800EXR

© Fujifilm

Fujifilm Finepix F800EXR
Fujifilm Finepix F800EXR

© Fujifilm

Fujifilm Finepix F800EXR
Fujifilm Finepix F800EXR

© Fujifilm

Fujifilm Finepix F800EXR

Mehr zum Thema

X-A1 - Schwestermodell Fujifilm X-M1
Gerücht

Die X-M1 ist noch nicht auf dem Markt, da wird schon über ein neues Fujifilm X-Modell spekuliert: Kommt eine X-A1 als Basismodell?
Fujifilm XQ1 - Kompaktkamera Release Preis
Digitalkamera

Mit der Fujifilm XQ1 kommt eine neue Kompaktkamera mit X-Trans-CMOS-II-Sensor ohne Tiefpassfilter und Hybrid-AF.
Fujifilm, x100s, kamera, Schwarz
Kompaktkamera

Fujifilm bietet seine Premium-Kompaktkamera Fujifilm X100S nun auch in einer ganz in Schwarz gehaltenen Version an.
Fujifilm, Finepix Kameras CES 2014
Kompaktkameras

Fujifilm stellt auf der CES 2014 die neuen Finepix-Bridge-Modelle S1, S9400W und S8600 sowie die tauchfeste Kompaktkamera Finepix XP70 vor.
Fujifilm  X-T1 - Teaser Systemkamera
Spiegellose Systemkamera

Über eine neue Fujifilm-X-Systemkamera halten sich schon länger Gerüchte. Am 28. Januar soll sie nun offiziell präsentiert werden.