ANGA COM

Fritzbox 6591 Cable und Fritzbox 7582: AVM zeigt neue Gigabit-Router

Fritzbox 6591 Cable und 7582: Auf der Fachmesse ANGA COM hat AVM neue WLAN-Router gezeigt, die über Kabel und DSL Gigabit-Geschwindigkeiten unterstützen.

Fritzbx 6591 Cable und Fritzbox 7582

© Montage: pc-magazin.de / AVM

Die Fritzbx 6591 Cable (links) und die Fritzbox 7582 (rechts) bringen Internet mit Gigabit-Geschwindigkeit ins Haus.

Wer sich für Gigabit-Internet über Kabel per „DOCSIS 3.1“- Spezifikation oder DSL mit G.fast und Supervectoring 35b rüsten möchte, kann sich auf zwei neue Fritzboxen freuen. Auf der Fachmesse ANGA COM in Köln stellte das Berliner Unternehmen AVM die Fritzbox 6591 Cable und die Fritzbox 7582 vor. Erstere ist noch ein Prototyp, die Kabelversion unterstützt den genannten neuen Standard und erreicht so Geschwindigkeiten bis zu 6 Gigabit im Down- und 2 Gigabit im Upload.

Die Fritzbox 7582 ist dafür schon etwas konkreter. Sie soll in Kürze zuerst über Provider erhältlich sein, die die Spezifikation G.fast unterstützen. Der Provider M-Net im Münchener Raum ist hier Vorreiter, er will bis 2021 über 230.000 Wohnungen per Glasfaser (FTTB) Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich ermöglichen. Die Fritzbox 7582 bietet dafür Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. Preise hat der Hersteller bisher nicht genannt.

Ansonsten bieten die Fritzboxen 6591 Cable und 7582 die Ausstattung, die Nutzer von Top-Modellen erwarten dürfen. Dazu zählen schnelles WLAN-AC, Telefonie mit DECT-Funk und ISDN- sowie IP- und Analoganschluss, vier Gigabit-LAN-Ports und zwei USB-3.0-Anschlüsse. Beim Design folgen beide Router den aktuellen Modellen der Fritzbox-Reihe. Anstatt dem klassischen abgerundeten Fritzbox-Gehäuse stecken die Berliner ihre neuen Top-Geräte in ein quaderförmiges, stehendes Case inklusive Standfuß.

Bislang gibt es keine Anbieter von Kabelanschlüssen, die Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich ermöglichen. Vodafone Kabel​ etwa will bis Sommer immerhin auf die Hälfte kommen. Der Prototyp der Fritzbox 6591 Cable ist dennoch spannend, da er mit DOCSIS 3.1 bis zu 10 Gigabit pro Sekunde herunter- und 1 Gigabit pro Sekunde hochladen könnte. Bisherige Geräte mit DOCSIS 3.0 erreichen vereinzelt per Kanalbündelung aktuell verfügbare Raten von bis zu 400 Megabit pro Sekunde. Die Fritzbox 6591 Cable ist abwärtskompatibel.

Lesetipp: WLAN-Router im Test​​

Natürlich dürfte die Fritzbox 6591 das neue Kabel-Flaggschiff der Berliner werden. Welche Rolle die Firtzbox 7582 neben der bereits angekündigten, aber noch nicht erschienenen Fritzbox 7590​ spielen wird, bleibt abzwuarten. Diese unterstützt kein G.fast, sondern lediglich Supervectoring 35b und bringt es "nur" auf 300 MBit pro Sekunde via VDSL.

Mehr zum Thema

Fritzbox 7490
WLAN-Router kaufen

Wer ein Upgrade für seinen WLAN-Router braucht, schaut ab 16:30 Uhr in die Amazon-Blitzangebote. Am Freitag wartet die AVM Fritzbox 7490.
Fritzbox 7560: Release & Preis
Alternative zur Fritzbox 7580

Nach der Fritzbox 7580 stellt AVM das nächstkleinere Modell 7560 vor. Der Release erfolgt ab sofort, der Preis für u.a. weniger…
Fritzbox 7490 Update Fritzos 6.80
Neue Router-Firmware

Für die Fritzbox 7490 veröffentlicht AVM das Update auf FritzOS 6.80 - mit WLAN-Boost, besserem Gastzugang und mehr. Wir erklären alle Änderungen.
Fritzbox 7590
CeBIT 2017

AVM hatte auf der CeBIT 2017 sein neues Router-Flaggschiff vorgestellt: die Fritzbox 7590. Für diese und die Fritzbox 6590 Cable gibt es nun…
News
Video
SciFi-Action mit Ryan Gosling und Harrison Ford
Video
Agatha-Christie-Verfilmung mit Johnny Depp
Video
Kinostart: 23.11.2017