NAS mit doppelter Festplatte von Freecom

Freecom "Dual Drive Network Center": NAS-System mit bis zu 4 TByte

Freecom hat ein neues NAS-System mit zwei installierten Festplatten vorgestellt. Das "Dual Drive Network Center" bietet Kapazitäten von bis zu vier Terabyte.

Freecom Dual Drive Network Center

© Archiv

Freecom Dual Drive Network Center

Freecom hat ein neues NAS-System mit zwei installierten Festplatten vorgestellt. Das "Dual Drive Network Center" bietet Kapazitäten von bis zu vier Terabyte.

Das NAS-Gerät beherrscht die wichtigsten RAID-Varianten 0 und 1 sowie den JBOD-Modus, in dem beide HDDs ganz normal unabhängig voneinander arbeiten. Sicherheitsanhänger werden nicht nur mit RAID 1 arbeiten, sie können per abschließbarem Gehäuse ihre Plattern auch physikalisch vor unbefugten Zugriffen nutzen. Das "Dual Drive Network Center" dürfte wie alle NAS-Systeme vornehmlich als Media- und Fileserver zum Einsatz kommen. Gleichzeitig übernimmt es Aufgaben eines Mediaplayers, indem es im Zusammenspiel mit UPnP- oder DLNA-tauglichen Endgeräten auch das Streaming von Multimedia-Dateien ermöglicht. Dazu verfügt es über einen USB-Host-Port für den Anschluss weiterer USB-Geräte.

Ein BitTorrent-Client ist serienmäßig vorinstalliert. Das NAS kann damit auch dann Dateien herunterladen, wenn der Host-Computer ausgeschaltet ist. Die Fernzugriff-Option macht die Verwaltung der Festplatteninhalte auch von extern möglich. So können zum Beispiel jederzeit Dateien ins heimische Netzwerk hochgeladen werden.

Das Freecom "Dual Drive Network Center" ist ab sofort in vier Varianten erhältlich. Ohne eingebaute Festplatten kostet es knapp 120 Euro. Die kleinste Komplett-Version mit 2x1 Terabyte schlägt mit 300 Euro zu Buche, mit 2x1,5 Terabyte werden 390 Euro fällig. Die Topversion mit insgesamt 4 Terabyte Kapazität kommt auf 500 Euro.

Freecom Dual Drive Network Center

© Archiv

Mehr zum Thema

ARM Prozessoren
Leak

Die Gerüchteküche bietet Neuigkeiten zu AMD RyZen. Der Release soll am 2. März sein. Insgesamt plane der Intel-Konkurrent 17 verschiedene Modelle.
AMD stellt mit RyZen seine neuen CPUs vor.
Intel-Konkurrent

Rund drei Wochen vor dem möglichen Release von „AMD RyZen“-Prozessoren kursieren erste Euro-Preise. Die sind eine echte Kampfansage an Intel.
AMD stellt mit RyZen seine neuen CPUs vor.
Leaks zum Intel-Konkurrent

In den vergangenen Tagen gab es viele Gerüchte zu RyZen – AMDs neuen Desktop-Prozessoren. Wir fassen Infos zu Preisen, Benchmark-Tests und mehr…
Gaming-PCs mit RyZen-CPU
Komplett-Gaming-PCs

Ein Online-Shop aus Deutschland hat Gaming-Rechner mit RyZen-CPUs im Angebot. Den Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich Euro-Preise für AMD RyZen…
RyZen: AMDs neuer Prozessor bietet Top-Leistung zum günstigen Preis.
Endlich offiziell

AMD hat drei Achtkerner der RyZen-R7-Serie offiziell vorgestellt. Der Release-Termin ist bekannt – ebenso wie Euro-Preise und neue Daten aus…