NAS mit doppelter Festplatte von Freecom

Freecom "Dual Drive Network Center": NAS-System mit bis zu 4 TByte

Freecom hat ein neues NAS-System mit zwei installierten Festplatten vorgestellt. Das "Dual Drive Network Center" bietet Kapazitäten von bis zu vier Terabyte.

Freecom Dual Drive Network Center

© Archiv

Freecom Dual Drive Network Center

Freecom hat ein neues NAS-System mit zwei installierten Festplatten vorgestellt. Das "Dual Drive Network Center" bietet Kapazitäten von bis zu vier Terabyte.

Das NAS-Gerät beherrscht die wichtigsten RAID-Varianten 0 und 1 sowie den JBOD-Modus, in dem beide HDDs ganz normal unabhängig voneinander arbeiten. Sicherheitsanhänger werden nicht nur mit RAID 1 arbeiten, sie können per abschließbarem Gehäuse ihre Plattern auch physikalisch vor unbefugten Zugriffen nutzen. Das "Dual Drive Network Center" dürfte wie alle NAS-Systeme vornehmlich als Media- und Fileserver zum Einsatz kommen. Gleichzeitig übernimmt es Aufgaben eines Mediaplayers, indem es im Zusammenspiel mit UPnP- oder DLNA-tauglichen Endgeräten auch das Streaming von Multimedia-Dateien ermöglicht. Dazu verfügt es über einen USB-Host-Port für den Anschluss weiterer USB-Geräte.

Ein BitTorrent-Client ist serienmäßig vorinstalliert. Das NAS kann damit auch dann Dateien herunterladen, wenn der Host-Computer ausgeschaltet ist. Die Fernzugriff-Option macht die Verwaltung der Festplatteninhalte auch von extern möglich. So können zum Beispiel jederzeit Dateien ins heimische Netzwerk hochgeladen werden.

Das Freecom "Dual Drive Network Center" ist ab sofort in vier Varianten erhältlich. Ohne eingebaute Festplatten kostet es knapp 120 Euro. Die kleinste Komplett-Version mit 2x1 Terabyte schlägt mit 300 Euro zu Buche, mit 2x1,5 Terabyte werden 390 Euro fällig. Die Topversion mit insgesamt 4 Terabyte Kapazität kommt auf 500 Euro.

Freecom Dual Drive Network Center

© Archiv

Mehr zum Thema

Geforce GTX 1060
Einsteiger-Grafikkarte

Nvidia könnte mit der Geforce GTX 1050 die vierte Pascal-Grafikkarte für Endverbraucher planen. Es kursieren angebliche Specs, ein Release-Datum im…
Raspberry Pi
Überraschungserfolg

Die Macher des Raspberry Pi feiern 10 Millionen verkaufte Exemplare des Mini-PCs und veröffentlichen ein neues Starter-Kit.
Geforce GTX 1050 Ti: Release und Preise bekannt
Für Einsteiger

Nvidia hat die beiden Grafikkarten-Chips Geforce GTX 1050 und GTX 1050 Ti vorgestellt. Release ist ab 25. Oktober zu Preisen ab 125 Euro.
Geforce GTX 1060, 1070 oder Radeon RX 480?
Grafikkarten

Die neue GPU-Einstiegsklasse von Nvidia steht mit Geforce GTX 1050 (Ti) ab 125 Euro an. AMD senkt gleichzeitig seine Preise für die direkten…
Medion Akoya P5360 E
Performance-PC-System

Der Medion Akoya P5360 E steht ab Donnerstag bei Aldi Nord. Der PC mit Intel-CPU, AMD Radeon RX 460 und Windows 10 auf SSD stellt sich im…