Home und Mobile Entertainment erleben
Ransomware

Flocker-Trojaner: Android-Schädling jetzt auch auf Smart-TVs

Seit 2015 treibt die Ransomware Flocker ihr Unwesen auf Android-Geräten. Nun gibt es Varianten, die auch Smart-TVs auf Android-Basis befallen.

Malware-Bedrohung

© Weka

Der Erpressungstrojaner Flocker treibt seit über einem Jahr sein Unwesen auf Android-Geräten

Die Ransomware-Flocker sperrt Android-Geräte schon seit 2015 und fordert ein Lösegeld für die Freigabe verschlüsselter Daten und die weitere Nutzung des jeweiligen Geräts. Seit April 2016 ist eine Variante bekannt, die auch Smart-TVs befällt, die auf Android basieren.

Ist ein Gerät betroffen, erscheint ein Warnhinweis, der angeblich von einer Strafverfolgungsbehörde kommt. Diese erklärt dem Nutzer, dass er gegen das Gesetz verstoßen haben soll. Um wieder Zugriff auf den Fernseher zu erhalten, müsse er seine Strafe mit einem iTunes-Geschenkgutschein im Wert von 200 Euro begleichen.

Die Sicherheitsexperten von Trend Micro beschäftigen sich seit Mai 2015 intensiv mit der Ransomware Flocker. In der Zeit haben sie schon über 7.000 Varianten des Trojaners gesammelt. Laut Trend Micro ist die Gefahr eines Befalls bei allen Android-Geräten gleich groß. Allerdings haben sie beobachtet, dass sich die Schadsoftware auf Geräten in Osteuropa selbstständig außer Kraft setzen kann. Demnach liegt der Verdacht nahe, dass die Urheber von Flocker aus dieser Gegend stammen.

Lesetipp: Erpressungs-Trojaner – das müssen Sie wissen

Um sich vor Viren zu schützen, sollten Sie grundsätzlich keine Links von fragwürdigen Absendern öffnen und ein aktuelles Antiviren-Programm installieren. Sollten Besitzer eines Smart-TVs betroffen sein, empfiehlt Trend Micro den Hersteller des Gerätes aufzusuchen.

Mehr zum Thema

Hacker Cyberangriff Malware - Sicherheit (Symbolbild)
Erpressungstrojaner

Das FBI beschuldigt den WannaCry-Bekämpfer Marcus H., eine Malware programmiert zu haben. Die Erpresser sammelten derweil ihr Geld ein.
Princes Ransomware Screenshot
Erpressungs-Trojaner

Die Ransomware Princess gelangt über verseuchte Webseiten auf den PC und verschlüsselt danach alle Dateien. Mit Bitcoins soll man sich daraufhin…
CCleaner Malware erkennen entfernen
Malware auf Server

Hacker infizierten die Server - auf denen CCleaner gespeichert ist - mit einer Malware. Jetzt bezieht Avast Stellung und spricht über die Bedrohung.
CCleaner Malware erkennen entfernen
Malware auf Avast-Server

Der CCleaner-GAU geht weiter: Die verteilte Malware soll Tech-Unternehmen ausspionieren. Zudem reicht ein Update als Schutz doch nicht mehr aus.
Malware-Bedrohung
McAfee-Report

Der Schädling Faceliker übernimmt die Kontrolle von Facebook-Profilen. Unwissentlich vergeben Opfer Likes, um fragwürdige Beiträge zu pushen.